snoopsmaus.de - Kultur- und Reiseblog
Titelbild Jahresrückblick 2019 in Bildern, Polaroidfotos auf Kaffeetisch mit einem Kaffee an der Seite im Hintergrund

Mein Blog- und Reisejahr 2019: Jahresrückblick in Bildern

Startseite » Reisen » Mein Blog- und Reisejahr 2019: Jahresrückblick in Bildern

Das neue Jahr hat gerade angefangen, es wird also wieder dringend Zeit, einen Blick zurück auf 2019 zu werfen. Wie jedes Jahr fasse ich kurz unsere Beiträge aus dem vergangenen Jahr, Fotos auf Instagram sowie die Reisen zusammen, die ich unternommen habe. Dieses Jahr war ich wenig fürs Blog unterwegs. Aber ich habe mich aber seit Ende 2018 verstärkt um SEO und Aktualisierungen von Blogposts gekümmert, welches sich auch in den Zugriffszahlen widerspiegelte. Die konnten wir im Vergleich zu 2018 mehr als verdoppeln. Andrea war da auch nicht ganz unschuldig dran, die dieses Jahr wieder 14 Beiträge (von insgesamt 43) zum Blog im Bereich Kultur beisteuerte.

Leider musste das Blog auch zurückstecken, da meine Selbständigkeit mich wieder mehr in Anspruch genommen hat. So war ich zwar viel beruflich unterwegs – hauptsächlich in Hamburg -, aber private Reisen blieben somit leider oft auf der Strecke. Hoffentlich ändert sich dies ein wenig 2020. Denn ich habe ein wenig Hummeln im Hintern und möchte raus, mehr von der Welt erkunden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Wieder zurück aus Hamburg und ich hab noch mein liebstes Hamburgbild für Dich rausgesucht. Das Wasserschloss im UNESCO-Welterbe Speicherstadt. Perfekt übrigens auch, um tagsüber eine Tea Time einzulegen. Denn im Wasserschloss gibt es ein Restaurant. // Back from Hamburg and I decided to post my favorite image from Hamburg for you. Might get it printed someday. It’s the water castle at the UNESCO World Heritage „Speicherstadt“. Perfect for a tea time during the day, because a restaurant is located inside the castle. ⠀ #diewocheaufinstagram #WeloveHH #nikonphotography #Hamburg #Speicherstadt #SpeicherstadtHamburg #HamburgAhoi #typischhamburch #hamburgmeineperle #longexposure_shots

Ein Beitrag geteilt von snoopsmaus.de | Travel Blog (@snoopsmaus) am

Einige Beiträge sind auch dieses Jahr von Reisen aus den voran gegangenen Jahren entstanden. Daher blicke ich nicht nur auf die Reisen diesen Jahres, denn wie immer bloggen wir nicht chronologisch. Abwechslung muss sein! ;)

Winter 2019

Auf snoopsmaus.de ging es zum Jahreswechsel weihnachtlich-winterlich zu. Zwischen den Jahren schrieb ich einen Beitrag zu Lübeck und Timmendorfer Strand, die sich für einen Besuch genau zu der Zeit zwischen den Jahren eigneten. Auf Instagram gab es daher eine Reihe von Bildern aus 2016, die die Altstadt von Lübeck bei schönstem Winterwetter zeigen – inklusive allerhand Skurrilitäten.

Einen Winterkurztrip habe ich dann mit Simon gemeinsam nach Trier und Luxembourg unternommen.

Kanadasehnsucht 2019

Im Anschluss an Weihnachten habe ich mich einem sehr langen Artikel gewidmet, der im Januar 2019 erschien. Es ging um viele Mysterien, Geheimnisse, Symbole und um Geheimlogen – und um Kanada, mein Herzensland. Seit 2017 war ich jetzt schon nicht mehr im Land des Ahorns und mich packte die Sehnsucht. Ich hab noch so viel Material auf Halde, dass ich mich tief in eine Geschichte in meiner kanadischen Lieblingsstadt hinein vergrub. Herausgekommen sind über 40.000 Zeichen zu Manitoba Legislative Building – Winnipegs geheimer DaVinci Code.

Manitoba war auch eine Empfehlung des Lonely Planets für 2019 als einer der Regionen, die man gesehen haben sollte. 2018 hatte ich bereits eine Reihe zu einem Roadtrip durch den Süden von Manitoba angefangen, den ich 2019 mit dem Riding Mountain National Park im Südwesten fortsetzte. Besonderes Highlight: Bisons.

#Bauhaus100

Dann drehte sich das halbe Jahr irgendwie alles nur noch ums Bauhaus-Jubiläum und leider habe ich immer noch nicht alles gepackt zu verbloggen. Simon und ich waren im Herbst noch einmal gemeinsam in Erfurt, Weimar und Dessau. Im Frühjahr und Sommer bin in Berlin, Stuttgart, Leipzig und Halle weiteren Bauhaus-Orten auf den Grund gegangen und habe diverse Ausstellungen zum Thema #Bauhaus100, dem Bauhausjahr, in Münster, Düsseldorf und Leipzig besucht.

Frühling 2019 in Dortmund

Dann setzte Anfang April doch noch ein wunderschöner Frühling zu Hause in Dortmund ein und ein paar schöne Blüten konnte ich rund um das alte Gesundheitsamt fotografieren.

Der Brand von Notre-Dame

Am 16. April passierte dann das Unfassbare – die Kathedrale Notre-Dame de Paris brannte. Ein Sehnsuchtsort. Dafür habe ich kurz auf Medium fremd gebloggt, um meine Gefühle in Worte zu fassen. Sie passten nicht aufs Reiseblog, doch die Fotos landeten natürlich auch zum Teil auf meinem Instagram-Account.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Mein Herz weint. ?Notre-Dame de Paris brennt und der Dachstuhl sowie der Mittelturm (Spire) sind bereits eingestürzt. Der Nordturm scheint bedroht und die Kathedrale ist von innen fast ausgelöscht. Diese Kirche war für mich immer ein Bollwerk, ein Anker. Hier habe ich an meinem 30. Geburtstag eine Kerze angezündet in Erinnerung an einen geliebten Menschen, der kein halbes Jahr vorher an einer Kohlenmonoxidvergiftung starb und mit mir gemeinsam in Paris sein sollte. Der gefunden wurde, nachdem er sich rund 48 Stunden nicht gemeldet hatte, kein Lebenszeichen von sich gab. Dies löst heute noch bei mir immer noch Panik und Angst aus, wenn es jemandem schlecht geht und sich nicht auf Nachfrage innerhalb eines Tages meldet. Diese Kirche aber gab mir Ruhe und inneren Frieden. Sie brennen zu sehen, versetzt mir mehr als nur einen Stich ins Herz. ? . . . #notredameparis #notredame #paris #notredamedeparis #notredamebrennt

Ein Beitrag geteilt von snoopsmaus.de | Travel Blog (@snoopsmaus) am

Historische Reise an die Strände der Normandie

2018 war ich in Vorbereitung für das D-Day-Jubiläum 2019 in der Normandie an den Landungsstränden und im April kam dann auch dieser Frankreich-Beitrag aufs Blog, denn im Juni jährte sich die Landung der alliierten Truppen an den Stränden der Normandie zum 75. Mal. Die Fotos waren passend trüb dank Regenwetter vor Ort und brachten eine leicht bedrückende Stimmung in meinen Blogpost.

Neue Orte 2019

Neue Orte besuchte und verbloggte ich u.a. im Februar und März. Um dem kalten Winterwetter zu entgehen, träumte ich mich im Februar ins wunderschöne Malta zurück, welches ich im Oktober 2018 besuchte (und Teil der „Neue Orte“ in 2018 war).

Lissabon, Portugal

Im März gönnte ich mir ein paar Tage Lissabon und eine Woche im Herzen von Portugal in Meeresnähe. Ich liebe das Meer, die Wellen, Surfer, Angler und die epischen Sonnenuntergänge.

Usedom

Nach etwa 30 Jahren bin ich dieses Jahr wieder einmal auf Usedom gewesen – und das erste Mal bewusst. Die Ostseeinsel im äußersten Nordosten habe ich im Rahmen einer Blogger-WG besucht, habe dort schöne Tage mit Marina (MS WellTravel) sowie Kristin & Kathrin (Travelinspired) verbracht und wurde an vielen Abenden mit schönen Sonnenuntergängen am Meer belohnt.

Belgien

Dieses Jahr habe ich auf zwei Kurztripps mit dem Thalys die Wallonie und somit etwas mehr von Belgien kennengelernt. Auf Genusstripp ging es Anfang Juni erst zwei Tage nach Lüttich – natürlich nicht ohne Lütticher Waffeln. Ende Juli machte ich dann Trödelmärkte um Namur unsicher.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Das Wochenende gut überlebt? Es ist noch Zeit für eine kleine Leckerei zum Abschluss. ? Ich liebe ja gute Lütticher Waffeln. Bei @andrea_kessler gibt es Mittwoch und Samstag auf dem Wochenmarkt in Dortmund die besten Lütticher Waffeln weit und breit. Ansonsten musst Du wohl nach Lüttich/Liège… ⠀ .⠀ Doch das ist kein Problem. Mit dem @thalys bist Du schnell aus Dortmund (oder auch Essen, Duisburg, Düsseldorf, Köln oder Aachen) in der Wallonie und somit im Zentrum der leckersten Waffeln überhaupt. Mehr dazu und zu vielen anderen Leckereien in Lüttich gibt es nun bei mir im Blog. ⠀ ▶️ Link in Bio ◀️⠀ .⠀ .⠀ .⠀ #pressereise #wallloniecherie @belgientourismuswallonie #lüttich #liége #liege #visitliege #provincedeliege #wallonie #wallonia #walloniatogether #walloniemabelle #ig_belgium #travelbelgium #belphenomenal #visitbelgium #belgien #lütticherwaffeln #waffel #pourcoffee #waffeln #waffelliebe

Ein Beitrag geteilt von snoopsmaus.de | Travel Blog (@snoopsmaus) am

Besonders beeindruckend ist aber nach wie vor der Bahnhof in Lüttich. Ein architektonisches Meisterwerk.

Städtereisen 2019

Leipzig, Berlin, Lissabon, Lüttich, Namur, Dessau, Bad Schandau, Hamburg, Stuttgart, … – es gab einige kleine und größere Städte, die ich dieses Jahr besucht habe. Doch einen richtig großen Guide habe ich zu Stockholm (Schweden) verfasst, der passend zum Sommer im Juli erschien.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Stockholm ist ein Träumchen. Du warst noch nicht da? Dann kann ich Dir nur eine Reise in diese Stadt an der Ostsee empfehlen. Für Erstbesucher habe ich nun einen Guide im Blog, der meine Reisetipps und die schönsten Sehenswürdigkeiten beinhaltet. Einfach auf den Link in meiner Bio auf meinem Profil klicken. Du warst schon mal in Stockholm? Kein Grund, nicht noch einmal zu fahren! Im Artikel findest Du sicherlich auch noch den ein oder anderen Tipp. Vielleicht hast Du auch noch einen Tipp für mich, den ich ergänzen sollte? Dann her damit! Schreib ihn mir in die Kommentare. Ich freu mich darüber. #stockholm #schweden #sweden #visitsweden #sverige #scandinavia #visitscandinavia #swedishmoments #gamlastan #cityhighlights #städtetrip #citybreakout #visitstockholm #reiseführer #cityguide

Ein Beitrag geteilt von snoopsmaus.de | Travel Blog (@snoopsmaus) am

Ein paar Mal war ich 2019 privat und aber auch für das ReiseBloggerCamp – das Original seit 2016 ;) – in Leipzig. Meine Geburtsstadt, die immer wieder mit schönen Motiven zu überraschen weiß. Doch über die eigene Heimat zu schreiben, fällt mir meist besonders schwer. Daher gibt es außer einen Beitrag zum Zoo immer noch keine weiteren Beiträge zu dieser wunderschönen Stadt.

Poutine – Kulinarisches Highlight 2019

Einen Großteil meiner Beiträge machten dieses Jahr auch mein Lieblingsgericht Poutine aus. Hier habe ich einen großen Schritt in Richtung Ausbau dieser „kulinarischen“ Richtung unternommen. Das Frittenwerk war daran nicht ganz unschuldig, so viele Läden, wie sie in kurzer Zeit eröffnet haben – Chapeau! Aber auch andere Läden mit Poutine habe ich getestet. The Hype is real!

Dazu habe ich erstmal einen allgemeinen Artikel zum Thema, was Poutine eigentlich ist, geschrieben. Dann folgten im Laufe des Jahres einige Tests – und das sind bei weitem noch nicht alle:

Doch mein Highlight dieses Jahr: zweimal durfte ich mit dem Mercure Berlin City Hotel meine eigene Poutine zaubern – einmal im Frühjahr und einmal im Winter.

Poutine bei Otto's Burger Schanze, Hamburg
Poutine bei Otto’s Burger Schanze, Hamburg

Kunst- & Kultur-Highlights 2019

Die Kunst, die Ausstellungen, die Shows kamen auch dieses Jahr nicht zu kurz. Anfang des Jahres überraschte das GOP in Essen mit einer außergewöhnlichen Show, die mit vietnamesischen Ausnahmekünstlern ein erstes Ausrufezeichen setzte und welche ich gerne mehrfach gesehen hätte. Im April besuchten wir auch noch eine Dokumentation über das GOP.

Mrs. Phan Thi Trang schwebt an der Flying Bambus Pole über dem Publikum.
Mrs. Phan Thi Trang schwebt an der Flying Bambus Pole über dem Publikum

Andrea hörte und sah fleißig alle Philharmonischen Konzerte der Dortmunder Philharmoniker im Dortmunder Konzerthaus, ging aber auch ins Theater für snoopsmaus.de. Nicht immer leichte Kost. Darüber hinaus hat sie aber auch noch andere Formate im Konzerthaus besucht wie Kopfnoten, die jährliche Operngala der Cityringkonzerte oder das Jugendkonzert RachmaniNOW. 2020 wird sicherlich nicht weniger vielfältig.

Ausstellungen

Die Bauhaus-Ausstellungen in Düsseldorf und Münster hatte ich oben schon erwähnt. Dazu kamen noch Ausstellungen im Rahmen des Bauhauses, z.B. in den neueröffneten Museen in Weimar und Dessau. Gegen Ende des Jahres waren Simon und ich dann noch in den Deichtorhallen. Mittlerweile auch ein lieb gewonnenes Ritual zwischen den Jahren. Wir besuchten die Baselitz, Richter, Polke, Kiefer-Ausstellung sowie die Fotoausstellung des italienischen Magnumfotografen Paolo Pellegrin, die mir persönlich extrem gut gefiel.

Eine besondere Fotoausstellung besuchte ich im September in Köln im MAKK. Ein mir bis dato unbekannter Musikfotograf, dessen Fotos mir aber doch sehr bekannt vorkamen – Norman Seeff. Unbedingt ansehen, falls Du das einrichten kannst (läuft bis 08.03.2020)! Absolut sehenswert.

Isaac Hayes & Bobby Womack, Norman Seeff
Isaac Hayes & Bobby Womack, Norman Seeff

Hotels 2019

Viele Hotels von innen gesehen, vor allem auch beruflich, dennoch nur das „Poutinehotel“ verbloggt. Das Mercure Hotel Berlin City bot 2019 jeden Monat die Poutine des Monats an. Gemeinsam mit Peter, dem gastronomischen Leiter und Küchenchef, habe ich mehrfach die Köpfe für meine eigene Poutine (siehe oben) zusammengesteckt. Im Restaurant Relax des Hotels konnte aber jeder seine eigene Poutine zusammenstellen und mit seiner Idee auch Poutine des Monats werden. Mal schauen, was sich das kreative Team des Hotels 2020 besonderes für ihre Speisekarten einfallen lässt.

Mercure Hotel Logo
Mercure Hotel Logo

Tests – Werbeblock ;)

Getestet habe ich auch mal wieder ein paar Dinge – so kann ich Dir nur einen besonderen Reiseführer für Amsterdam ans Herz legen, der einfach anders und außergewöhnlich ist und einfach Spaß zu lesen macht. Für eine Städtereise gibt es nun die City-Rucksackreihe von Pacsafe, die modernes Design mit hohem Sicherheitskomfort vereint ohne auffällig zu sein und gut schlafen kann ich seit dem Sommer übrigens ins Hästens-Bettwäsche (leider musste ich diesen Beitrag wieder runternehmen). Aber dennoch einen Daumen hoch für die kuschelige Bettwäsche.

Den Reiseführer für Amsterdam gibt es übrigens direkt bei amazon*:

Das Beste aus 2019 auf Instagram – #2019bestnine

Viele Fotos hier sind auch auf Instagram zu finden und zum Teil auch die Besten des Jahres auf meinem Account. Bist Du auch auf Instagram und Dir gefallen meine Fotos? Dann folge mir gerne, like und/oder hinterlasse einen Kommentar. Ich freu mich drüber. <3

Ausblick auf 2020

Ich gelobe also weiterhin Besserung, mehr und häufiger zu bloggen und alle Reisen und Themen abzuarbeiten. Aber Leben ist das, was passiert, während man andere Pläne schmiedet (frei nach John Lennon). ??‍♀️

Pläne habe ich keine, denn erstmal geht Arbeit vor. Nur die itb im März in Berlin ist erstmal fix geplant sowie das 5. ReiseBloggerCamp im April. Da freue ich mich, eine Reihe von anderen Reisebloggern, Freunden und Partner zu treffen. Ansonsten bin ich jede Woche mind. zwei Tage in Hamburg für einen Auftrag.

Hab ein schönes 2020! Reise und schreibe mir gerne Postkarten, die ich dann hoffentlich wieder vermehrt als Postcard of the Week verbloggen werde. Ansonsten komm rüber zu Instagram, Twitter, Facebook, Pinterest, Tripadvisor und/oder Bloglovin‘ und entdecke weitere Fotos und Geschichten.
Mehr zu meinen Reisen gibt es auch immer in den Instagram-Stories.
Ich würde mich sehr freuen, Dich auf meinen Kanälen willkommen zu heißen.

Ich danke Dir fürs Lesen in 2019, für Likes, Kommentare, Teilen von Beiträgen, usw.
Das ist der Applaus für Blogger wie mich. Danke. 

Weißt Du denn schon, wo es für Dich 2020 hingehen soll? Mehr Urlaub kannst Du übrigens mit Brückentagen rausholen. Verrate mir doch gerne in den Kommentaren, wie Du diese nutzt und wo es Dich im neuen Jahr hin verschlägt. Bin gespannt!

*Hinweis: Der Link zu amazon ist ein sogenannter Affiliate-Link (Werbelink). Wenn Du darüber etwas bestellst/kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilft mir, das Blog zu betreiben (Kosten für Server, Domain, Plugins, …). Danke!

Mit diesem Rückblick nehme ich an folgenden Blogparaden teil:

Dir gefällt dieser Beitrag? Sharing is Caring - Teile gerne diesen Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.