Rathaus des Westfälischen Friedens, Osnabrück mit Stadtwaage (rechts) am Markt.

Friedensstadt Osnabrück & Osnabrücker Land –
Reiseführer für ein Wochenende

Du befindest Dich hier Startseite » Reisen » Europa » Deutschland » Friedensstadt Osnabrück & Osnabrücker Land – Reiseführer für ein Wochenende

Ein Ausflug am Wochenende nach Osnabrück und ins Osnabrücker Land als kleine Auszeit vom Alltag. Ein digitaler Reiseführer für 48 Stunden rund um Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Genuss und Wellness.

Eine Karte von Osnabrück und Osnabrücker Land mit allen im Beitrag vorgestellten Orten:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Tag 1: Friedensstadt Osnabrück

Osnabrück ist eine Großstadt mit rund 165.000 Einwohnern in Niedersachsen an der Grenze zum Münsterland sowie Nordrhein-Westfalen. Da ich beruflich als auch privat viel nach Hamburg reise, komme ich sehr häufig hier vorbei. Doch bisher konnte ich nur einen Blick vom Zug am Bahnhof auf die Stadt werfen. Dies wird der Stadt aber nicht gerecht. Ich zeig Dir ein paar sehenswerte Orte in Osnabrück.

Felix-Nussbaum-Haus – Museumsquartier Osnabrück

Am westlichen Rand der Innenstadt, auf der gegenüberliegenden Seite der Stadtmauer erstreckt sich das Museumsquartier. Das wohl hervorstechendste Gebäude ist ein modernen Bau des Stararchitekten Daniel Libeskind, der das Felix-Nussbaum-Haus beinhaltet.

Ein architektonisch außergewöhnliches Museum über das Leben und Werk des jüdischen Künstlers Felix Nussbaum, der in Osnabrück aufwuchs und in Auschwitz-Birkenau 1944/45 ermordet wurde.

Selbstportrait Felix Nussbaum - das wohl berühmteste Bild zeigt ihn mit Mantel mit Judenstern, Ausweis, hinter/vor hohen Mauern.
Selbstportrait Felix Nussbaum

Sein Hauptwerk, welches im Museum ausgestellt wird und zur Neuen Sachlichkeit zuzuordnen ist, malte er im belgischen Exil. Darin verarbeitete er wie kaum ein anderer die Vertreibung der Jüd:innen und den Holocaust in Europa. Über 450 Werke sind bekannt und erhalten geblieben. Das Museum besitzt mehr als 200 seiner Werke und gilt somit als größte internationale Sammlung Felix Nussbaums Bilder.

Felix-Nussbaum-Haus

Museumsquartier Osnabrück
Lotter Str. 2
49078 Osnabrück

Öffnungszeiten:
Dienstag-Freitag: 11-18 Uhr
Samstag & Sonntag, Feiertage: 10-18 Uhr

geschlossen: montags, Karfreitag, 1. Mai, Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester, Neujahr

Eintritt:
Erwachsene: 5 Euro (ermäßigt 3 Euro)
Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei
Familienkarte (1-2 Erwachsene mit Kind/Kindern bis 18 Jahren): 3 Euro/Erwachsener
Gruppenkarten möglich, mehr siehe Website

Das Felix-Nussbaum-Haus ist barrierefrei (für Rollstuhl und Kinderwägen).

Website: museumsquartier-osnabrueck.de

Stand: Oktober 2022

Stadtrundgang durch die Altstadt

Bei einem rund zweistündigen Stadtrundgang erfahre ich mehr über die viertgrößte Stadt Niedersachsens, die im ewigen Kampf mit Oldenburg um Platz 3 (nach Hannover und Braunschweig) steht. Rund 30.000 Studenten prägen dabei auch das Stadtbild und beeinflussen somit auch die Gastronomieszene Osnabrücks.

Die Ursprünge – Domburg & Dom St. Petrus

Entstanden ist Osnabrück voraussichtlich im Frühmittelalter, als Karl der Große das Fränkische Reich ausdehnen wollte, um die Sachsen zu unterwerfen. Diese drangen immer wieder ins Fränkische Reich ein und unternahmen Raubzüge. Um diese “Heiden” davon abzuhalten und sie vom christlichen Glauben zu überzeugen, führte Karl der Große die Sachsenkriege und gründete erste Bistümer im Sachsenland.

780 formte er das Bistum Osnabrück am Fluß Hase auf dem Gebiet der Westfalen, einem westgermanischen Stamm der Sachsen. Die erste Missionskirche wurde kurze Zeit später geweiht – ein Vorgänger des heutigen Doms St. Petrus (ab 12. Jh.), der die Altstadt noch heute prägt.

Dom St. Petrus in Osnabrück, Frontalaufnahme mit Türmen und Eingangsportal.
Dom St. Petrus

Der Dom lohnt auf jeden Fall einen Besuch. Mir persönlich gefiel der Kreuzgang und der Garten besonders gut.

Osnabrücker Dom – St. Petrus

Domplatz
49074 Osnabrück

Öffnungszeiten “zum persönlichen Gebet”:
Montag-Freitag: 9-19 Uhr
Samstag: 9-16 Uhr
Sonntag: 13-18 Uhr

Gottesdienste:
Montag-Samstag: 8:30 Uhr
Montag: 19 Uhr
Donnerstag: 12 Uhr
Sonntag: 8:30, 10, 11:30 und 19 Uhr
Stille Anbetung: Montag, 19:45 Uhr

Weitere Informationen: dom-osnabrueck.de

Lesetipp: Vom Hexengang, dem Löwenpudel und dem Dom in Osnabrück – Von Ort zu Ort reisen

Stand: Oktober 2022

Das zweite Zentrum – Rathaus, Marienkirche & Markt

Am Marktplatz entstand auf einer Sandkuppe ein zweites Zentrum mit dem heutigen Rathaus und der Marienkirche, nachdem das Bistum ca. um 900 das Marktrecht erhielt und am Dom der Platz zu klein wurde. Ein Vorläufer der Marienkirche wurde zu der Zeit errichtet.

Rathaus Osnabrück – Rathaus des Westfälischen Friedens

1512 feiert das neue Rathaus im spätgotischen Stil nach 25-jähriger Bauzeit seine Fertigstellung am Marktplatz. Es ist heute das Wahrzeichen der Friedensstadt Osnabrück. Besondere Bedeutung erlangte es nach dem 30-jährigen Krieg 1648, als sowohl hier als auch in Münster fünf Jahre lang der Westfälische Friede ausgehandelt wurde.

Rathaus des Westfälischen Friedens, Osnabrück mit Stadtwaage (rechts) am Markt.
Rathaus des Westfälischen Friedens & Stadtwaage (rechts)

Schon am Eingang weist die imposante Türklinke an der über 500 Jahre alten, schweren Holztür auf diesen Umstand hin. Meine Stadtführung startete hier.

Türklinke an der 500 Jahre alten Holztür des Rathauses in Osnabrück - Friedenstaube, Stadtwappen Rad und Schriftzug "Friede 1648".
Türklinke am Rathaus

Im sog. Friedenssaal hängen darüber hinaus 42 Portraitgemälde der Herrscher:innen sowie ihrer Gesandten, die den Frieden aushandelten. Der Saal ist aufgrund der Vielzahl an Schnitzereien an sich schon eine Augenweide und der Besuch lohnt auf jeden Fall. Eine Nachbildung der Friedensurkunde kannst Du in der Schatzkammer des Rathauses bewundern.

Es lohnt auch, sich das Stadtmodell von 1633 anzusehen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Rathaus Osnabrück

Markt 30
49074 Osnabrück

Öffnungszeiten für Besucher:
Montag-Freitag: 10-17 Uhr
Samstag: 9-16 Uhr
Sonntag: 10-16 Uhr
an Feiertagen geschlossen

Eintritt frei

Stand: Oktober 2022
Marienkirche

Am Standort der romanischen Kirche am Markt wurde ab dem 13. Jahrhundert die Marienkirche (St. Marien) als gotische Hallenkirche errichtet. Erst gegen 1430/40 wurde die Kirche fertiggestellt. Auf den recht hohen Kirchtum kannst Du auch hinaufsteigen. Der Ausblick soll beeindruckend sein. Nehme ich mir für meinen nächsten Besuch einmal vor.

Marienkirche St. Marien in Osnabrück, Frontansicht vom Markt aus.
Marienkirche

Marienkirche

An der Marienkirche (Marktplatz)
49074 Osnabrück

Öffnungszeiten:
April bis September: täglich 10-17 Uhr
Oktober bis März: täglich 10:30-16 Uhr

Eintritt frei

Stand: Oktober 2022
Markt & Bürgerbrunnen

Der Markt ist Osnabrücks “gute Stube”. Umrandet vom Rathaus, der Stadtwaage und der Marienkirche sowie typische Bürgerhäuser mit Treppengiebeln. Wirklich ein schönstes Fleckchen mit kleinen Lädchen und Cafés und oftmals Veranstaltungen. Leider fällt die Stadtbibiliothek etwas negativ ins Auge. Der moderne Bau stört für mich das Gesamtbild schon sehr.

Blick von der Treppe des Rathauses in Osnabrück auf den Markt mit Marienkirche links, Stadtbibiliothek (rechts) und anschließenden Giebelhäusern.
Blick von der Treppe des Rathauses auf den Markt

Dahinter gelangst Du zum sog. Bürgerbrunnen. Dort laden auch viele Sitzplätze zum Verweilen ein. Aber der Brunnen an sich ist schon ein Highlight, welches Du sehen solltest. Ein klein wenig makaber, aber an manchen Stellen markiert er die wichtigsten Ereignisse der Stadtgeschichte. Darunter die Pest, aber auch die Hexenhinrichtungen 1583, als innerhalb von drei Monaten 121 Frauen als Hexen getötet wurden. Der Brunnen wurde 1985 errichtet und von Osnabrücker Bürgern finanziert, was zu seinem Namen führte.

Bürgerbrunnen Osnabrück

Platz des Westfälischen Friedens
49074 Osnabrück

Weitere Sehenswürdigkeiten der Altstadt

Heger Tor

Direkt gegenüber des Felix-Nussbaum-Hauses befindet sich das Heger Tor. Es wurde zwei Jahre nach der Schlacht bei Waterloo zu Ehren der Kämpfer aus Osnabrück gestiftet. Daher findet sich öfters auch die Bezeichnung Waterloo Tor. Es ist der wohl schönste Eingang zur Altstadt.

Heger Tor (Waterloo Tor) in Osnabrück im Sommer.
Heger Tor | Waterloo Tor

Heger Tor (Waterloo Tor)

Platz der Städtefreundschaften
49076 Osnabrück
Häuser der Altstadt

Vieles mehr erfahre ich beim Stadtrundgang noch über Osnabrück, seine Bewohner:innen und die vier Kirchen, die das Innenstadtbild prägen. Am Dom und der Marienkirche bin ich bereits entlang gekommen, doch von Weitem ist die Katharinenkirche sowie die Johanniskirche zu erkennen, zu der mir die Stadtführerin mehr erzählt.

St. Katharinen ist das südliche Zentrum in der Altstadt. Die Kirche wurde vorwiegend von edlen Leuten besucht und wurde im Zuge der Reformation wie die Marienkirche evangelisch. Die Johanniskirche bildete das religiöse Zentrum für die Bauern der Neustadt. Altstadt und Neustadt vereinigten sich 1307 und bilden heute die Kerninnenstadt, die von einer ersten Stadtmauer sowie fünf Tore und Pforten umgeben war.

Das von der Stadtmauer umgebene Osnabrück beherrbergte im Mittelalter ca. 6-8.000 Menschen, vor allem in Fachwerkhäusern und dem für Osnabrück typischen Steinwerk. Mit der Industrialisierung wuchs die Bevölkerung explosionsartig an. Um Platz für alle Menschen zu schaffen, wurde 1843 das Festungsgebot aufgehoben, welches vor sah, dass nur innerhalb der Stadtmauern gebaut werden durfte. Darauf hin wurde die Stadtmauer geschliffen und viele Wehranlagen vernichtet.

Als im 2. Weltkrieg die letzten Bomben am Palmsonntag 1945 über Osnabrück fielen, wurde ca. 75 % der Stadtfläche zerstört. Doch alles, was z.B. im Rathaus wertvoll war, wurde bereits im Vorfeld ausgelagert und konnte so erhalten werden. Auch viele Fachwerkhäuser konnten erhalten oder wieder aufgebaut werden.

Die meiner Meinung nach schönsten Häuser befinden sich in der Krahnstraße (z.B. Wein Fohs Weinhandlung), Bierstraße (Romantik Restaurant Walhalla), Marien- (Restaurant Weinkrüger, 1692) sowie Heger Straße – also zwischen Markt, Bürgerbrunnen hin zum Heger Tor.

Wenn Du noch nicht genug von einem Einblick in die Altstadt hast, bietet sich bei gutem Wetter auch ein Rundgang mit dem Nachtwächter an. Bei meinem Besuch Ende Februar 2020 schüttete es in Strömen. Da ich den ganzen Tag schon in Osnabrück unterwegs und durchgefrohren war, habe ich darauf verzichtet.

Rathaus- und Altstadtführung “Osnabrück Quer” mit Renate Frankenberg (Zeitseeing) – Stadtführungen durch Osnabrück

Frau Frankenberg ist Ende 2021 in den verdienten Ruhestand gegangen und hat Zeitseeing aufgelöst.

Ein ähnliches Angebot: https://www.osnatours.de/fuehrungen.html

Digitale Stadtrundgänge sowie geführte Touren entdecken: https://erleben.osnabrueck.de/de/stadt-erleben/sehenswertes/

Stand: Oktober 2022

Osnabrück ganz anders erleben? Wie wäre es mit einem Escape Game*:

*Affiliate-Link (Werbelink) von Get Your Guide – beim Buchen einer Aktivität darüber erhalte ich zum Dank eine kleine Provision.

Zünftiges Abendessen in der Hausbrauerei Rampendahl

In der Hasestraße, die direkt vom Domhof gen Norden führt, liegt die Hausbrauerei Rampendahl. Sie steht in einem der ältesten bürgerlichen Siedlungsbereiche Osnabrücks. In dem Bereich ist wenig nach dem 2. Weltkrieg stehen geblieben, doch die Brauerei besitzt noch einen Giebel aus der Barockzeit (Mitte 18. Jh.). Insgesamt drei Bürgerhäuser bilden heute die Hausbrauerei und das Restaurant, in dem es zünftige Hausmannskost gibt sowie natürlich verschiedene, saisonal hausgebraute Biere, Brände und Liköre.

Hausbrauerei Rampendahl

Hasestraße 35
49074 Osnabrück

Öffnungszeiten:
Montag-Donnerstag: ab 17 Uhr
Freitag, Samstag, Sonntag: ab 11 Uhr

Küche:
Montag-Donnerstag: 17:30-21:30 Uhr
Freitag, Samstag: 12-22 Uhr
Sonn- und Feiertage: 12-21:30 Uhr

Website: www.rampendahl.de (kein SSL, gibt möglicherweise eine “Nicht sicher”-Warnung im Browser aus)

Stand: Oktober 2022

Mehr von Osnabrück entdecken*:

Keine Produkte gefunden.

* Affilliate-Links (Werbelinks) von amazon.de – beim Kauf darüber erhalte ich zum Dank eine kleine Provision.

Übernachten im Dom-Hotel Osnabrück

Familiengeführt in der dritten Generation, direkt am Dom in der kleinen Domsfreiheit gelegen, liebe- und stilvoll eingerichtet: das Dom-Hotel war perfekt für das Wochenende. Alle Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß zu erreichen und das Hotel liegt dennoch sehr ruhig. Eine Tiefgarage bietet auch Platz fürs Auto inkl. E-Autoanschluss (Typ2, 22 kW).

Mein Zimmer (Design Komfort Doppelzimmer) lag im Erweiterungsbau des Hotels von 2002 und wurde 2017 neu gestaltet. Du solltest Dich daher vom Eingang und dem “Eckkneipencharme” des Foyers und Frühstücksraumes nicht abschrecken lassen.

Dom-Hotel Osnabrück

Kleine Domsfreiheit
49074 Osnabrück

Preise:
Einzelzimmer ab 66 Euro/Nacht
die neugestalteten Designeinzelzimmer ab 89 Euro/Nacht
Doppelzimmer ab 110 Euro/Nacht
die neugestalteten Designdoppelzimmer ab 120 Euro/Nacht
inkl. Frühstück

Website: dom-hotel-osnabrueck.de

Stand: Oktober 2022

Es gibt kein Zimmer mehr oder Du magst lieber ein anderes Hotel? Hier wirst Du sicherlich fündig*:

Booking.com

* Die Karte wird von booking.com bereitgestellt und enthält Affiliate-Links (Werbelinks) – wenn Du darüber buchst, erhalte ich eine kleine Provision als Dankeschön. Das hilft mir, die Seite am Laufen zu halten.

Tag 2: Osnabrücker Land – Ausflug am Rand des Teutoburger Walds

Südlich von Osnabrück, direkt an der Landesgrenze zu NRW und dort etwas hineinragend, erstreckt sich das Osnabrücker Land. Durchquert wird es vom Teutoburger Wald, einem Mittelgebirge, das sich in etwa von Ibbenbürgen über Bielefeld bis in die Nähe von Paderborn erstreckt. Perfekt, um etwas mehr als nur eine Stadt zu erleben, rauszukommen und die frische Luft zu genießen.

Wochenmarkt Osnabrück – Stärkung für den Tag

Doch zuerst steht samstags bei mir oft ein Marktbesuch an. So auch in Osnabrück. Direkt an der Großen Domsfreiheit, auf dem Parkplatz neben dem Dom St. Petrus, findet samstags immer der Wochenmarkt statt.

Samstag auf dem Wochenmarkt in Osnabrück - links und rechts Stände, der Dom im Hintergrund, Menschen kaufen ein und treffen sich.
Samstag auf dem Wochenmarkt am Dom in Osnabrück

Am Gymnasium Carolinum (angeblich eines der ältesten Gymnasien Deutschlands), der kleinen Kirche und dem Priesterseminar bekommst Du alles, was Du für einen Wocheneinkauf brauchst: Käse und Milchprodukte, Backwaren, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte, Obst und Gemüse, Blumen in schönem Ambiente – und vieles mehr. Rund 100 Marktbeschicker:innen stehen hier und machen den Wochenmarkt zu einem beliebten Treffpunkt. Kleine Cafés und Angebote wie eine Radreparaturwerkstatt runden den Markt ab.

Perfekt auch, um sich für den Tag zu stärken oder für unterwegs kleine Snacks zu besorgen.

Wochenmarkt Osnabrück

Domhof Osnabrück
49074 Osnabrück

Öffnungszeiten:
Samstag 8-14 Uhr

Website: wochenmarkt-osnabrueck.de/domhof/

Stand: Oktober 2022

Baumwipfelpfad in Bad Iburg

Etwa 17 km südlich von Osnabrück liegt Bad Iburg (20-25 min mit dem Auto). Die Kleinstadt war über 700 Jahre die Residenz für die Osnabrücker Bischöfe, die im Schloss Iburg (mit Benediktinerkloster) hoch über der Stadt thronten. Erst mit dem Bau des Schlosses in Osnabrück im 17. Jahrhundert zogen die Bischöfe von Osnabrück in ihre namensgebende Stadt.

Schloss Iburg - Blick vom Baumwipfelpfad auf Bad Iburg und das Schloss und ehemalige Kloster.
Schloss Iburg – Blick vom Baumwipfelpfad

Einen sehr guten Ausblick auf Schloss und Ort bekommst Du vom Baumwipfelpfad in Bad Iburg, der etwas nordwestlich davon am Kurwald liegt. Ich mag Baumwipfelpfade sehr und genieße die Natur gerne aus der luftigen Höhe. Ende Februar waren die Bäume noch sehr kahl und ich konnte weit in den Wald, in den Ort und darüber hinaus schauen. Doch auch zu jeder anderen Jahreszeit lohnt sich ein Baumwipfelpfad. Es gibt immer etwas zu entdecken!

Die Anlage ist liebevoll und vielfältig gestaltet. Lernstationen helfen, den umgebenden Wald und seine Entstehung sowie Lebewesen zu verstehen und sind für Alt und Jung geeignet. Besonders fasziniert haben mich auch die geschnitzten Holzfiguren am Boden und die strahlenförmige Buchecke, die von oben gut zu erkennen war.

Baumwipfelpfad Bad Iburg

Phillip-Sigismund-Allee 4
49186 Bad Iburg

Öffnungszeiten (Kasse):
Dezember-Februar: 10-16 Uhr (Pfad schließt 16 Uhr)
März*: 9:30-16 Uhr (Pfad schließt 17 Uhr)
April-Oktober**: 9:30-17:30 Uhr (Pfad schließt 19 Uhr)
November: 10-16 Uhr (Pfad schließt 17 Uhr)

*ab der Zeitumstellung Ende März gelten verlängerte Öffnungszeiten ab April
** ab der Zeitumstellung Ende Oktober gelten die verkürzten Öffnungszeiten des Novembers
Heiligabend/Silvester geschlossen

Eintritt:
Erwachsene: 11,50 Euro
ermäßigt: 10 Euro
Aktion bis 1.11.22: Kinder von 6 bis einschließlich 15 Jahren in Begleitung eine Erwachsenen: 0 Euro
Kinder von 0-5 Jahren: frei
Familienticket (2 Erwachsene + 2 Kinder von 6 bis einschließlich 15 Jahren): 34,50 Euro
+ jedes weitere Kind: 4,50 EuroG
Gruppentickets und Jahreskarten möglich

Website: www.baumwipfelpfad-badiburg.de

Stand: Oktober 2022

Bad Rothenfelde

Rund 13 km (ca. 18-20 min mit dem Auto) weiter südöstlich am Teutoburger Wald hatte ich mir eine weitere Station im Osnabrücker Land ausgesucht: der Kurort Bad Rothenfelde. Das Heilbad wurde aufgrund der Entdeckung einer Salzquelle (Sole) gegründet. Ein Salzwerk entstand, später ein Heil- und Kurort.

Vor allem das alte sowie das neue Gradierwerk wollte ich mir ansehen. Bisher kannte ich so etwas noch nicht. Seitdem verfolgen mich Gradierwerke aber ein wenig. ;)

Gradierwerk & Kurpark

Das alte Gradierwerk wurde 1773/74 errichtet, das neue 1818-1822. Die Sole (wässrige Lösung von Salzen) rieselt dabei durch Unmengen von Reisig von Schwarzdornsträuchern, um Salz daraus zu gewinnen. Unerwünschte Mineralien lagern sich am Reisig ab und die Qualität des resultierenden Salzes wird somit erhöht. Gradierwerke waren normalerweise Teile eines Salzwerkes/Saline.

Gradieren von Nahem - Reisig, aus denen das Wasser tropft in Bad Rothenfelde, Osnabrücker Land.
Nahaufnahme Gradieren

Ein positiver Nebeneffekt des Salz Gradierens ist aber die angenehme Luft um das Gradierwerk. Die Inhalation beim Spazieren um das Gradierwerk soll heilende Wirkung haben und sind somit ein Teil der Basis des Kurortes. Im neuen Gradierwerk gibt es auch einen sog. Solegang durch einen Teil des Inneren.

Die Gradierwerke können nicht übersehen werden. Sie liegen mitten im Kurort im 18 Hektar großen Kurpark. Auf dem 412 m langem, neuen Gradierwerk gibt es noch die Besonderheit der Kokerwindmühle, mit der früher die Sole auf das Gradierwerk gepumpt wurde. Diese Rekonstruktion wurde 2008 errichtet. Außerdem besitzt dieses Gradierwerk keine seitlichen Streben, was es zum größten stützenfreien Gradierwerk in Westeuropa macht.

Das “alte” Gradierwerk ist übrigens gar nicht so alt. Es brach 1989 teilweise in sich zusammen und wurde vollkommen abgerissen sowie im Anschluss neu, aber deutlich verkürzt aufgebaut und 1996 eingeweiht.

Schlemmen im Coeur’chen

Für mich der Tipp in Bad Rothenfelde, um ausgiebig zu Frühstücken, gut zu Mittag essen oder nachmittags einfach sehr gute Kuchen und Torten zu schlemmen.

Kuchenauswahl im Café Coeur'chen in Bad Rothenfelde, Osnabrücker Land.
Kuchenauswahl

Das frankophile Café und Restaurant Coeur’chen ist dabei immer gut besucht, liegt es doch in Sichtweite zum Neuen Gradierwerk. Abends verwandelt es sich in ein ausgezeichnetes französisches Restaurant. Am Besten einen Tisch vorab reservieren! Es lohnt sich, versprochen.

Café COEUR’chen an den Salinen

Bahnhofstraße 15
49214 Bad Rothenfelde

Öffnungszeiten:
Montag: 9-22 Uhr
Dienstag, Mittwoch: 9-18 Uhr
Donnerstag-Samstag: 9-22 Uhr
Sonntag: 9-17 Uhr

Website: www.coeurchen.com

Stand: Oktober 2022

Weitere Sehenswürdigkeiten

Einen kleinen Abstecher lohnt auch das Kurmittelhaus im Kurpark. Das 1909 fertiggestellte, imposante Gebäude ist auch heute noch ein Zentrum für Gesundheit, in dem Therapien stattfinden, z.B. mit Sole inhalieren oder in Sole baden.

Auch für Liebhaber des Bauhauses bzw. Bauten der Neuen Sachlichkeit/Moderne finden sich Anleihen. Bestes Beispiel ist das Gebäude des Wittekind Sprudels. Es ist die vierte erborte Solequelle in Bad Rothenfelde. 1930 wurde die Quelle lokalisiert und liefert heute aus ca. 172 m Tiefe mehr Sole, als es Bedarf in Bad Rothenfelde gibt. Doch beeindruckender ist halt das Gebäude um die Quelle. Kleine Liebe auf den ersten Blick.

Haus des Wittekind Sprudels von außen, Bad Rothenfelde.
Wittekind Sprudel

Auch das Alte Gradierwerk hat am Ende einige Anleihen am Bauhaus/der Moderne genommen, wie es scheint.

Altes Gradierwerk (Endgebäude) in Bad Rothenfelde im Osnabrücker Land.
“Endgebäude” des Alten Gradierwerks

Musikalischer Ausklang in Osnabrück – Morgenland Festival

Seit 2005 veranstaltet Michael Dreyer als Initiator und Gründer gemeinsam mit der Stadt und anderen Partnern das Morgenland Festival, welches sich mit der Musik des Nahen und Mittleren Ostens beschäftigt und Kulturschaffende aus diesen Ländern (z.B. Aserbaidschan, Armenien, Libanon, Israel, Syrien, Iran, Türkei uvm.) nach Osnabrück einlädt. Jedes Jahr im Juni an verschiedenen Spielstätten in Osnabrück entsteht dabei ein weltenverbindendes Programm aus traditioneller Musik, aber auch Pop, Rock, Avantgarde.

Bergkirche Osnabrück
Bergkirche Osnabrück

Teilweise finden auch Konzerte außerhalb des Festivals als kleiner “Appetizer” statt. So hatte ich die Gelegenheit, an einem beeindruckenden Konzert in der Bergkirche Ende Februar 2020 teilzunehmen. Das Frühjahrskonzert stand unter dem Motto “Under the Syrian Musical Sky” und brachte das renommierte Ensemble Constantinople und den preisgekrönten syrischen Klarinettisten Kinan Azmeh zusammen, der 2022 auch beim International Jazz Day bei den Vereinten Nationen in New York spielte.

Ein außergewöhnlich schönes, oft fast andächtiges Konzert, welches die Hörgewohnheiten eines:einer typischen Mitteleuropäer:in durchaus auf die Probe stellte – doch genau das ist Sinn und Zweck dieser Konzerte. Ausbrechen und Erleben von anderen Musiken und Kulturen. Entdecken und Eintauchen in etwas Ungewohntes, um das Fremde besser zu verstehen – mit Musik als verbindendes Element.

Tag 3: Wellness im Osnabrücker Land

Genug die Stadt erkundet? Müde Füße und voller Eindrücke? So ging es mir nach den zwei Tagen in Osnabrück und im Osnabrücker Land. Was liegt da näher, als etwas zu entspannen? Dafür bot sich die carpesol Spa Therme in Bad Rahtenfelde direkt hinter dem neuen Gradierwerk an, die die heilende Wirkung der salzhaltigen Sole mit moderner Wellness verbindet.

carpesol Spa Therme in Bad Rothenfelde.
carpesol Spa Therme in Bad Rothenfelde

Neben Solebädern (sogar Starksole bis 12 %!) erfreut sich das Wellnessherz an zahlreichen verschiedenen Saunen auf zwei Etagen, Anwendungen im Spa oder auch Angebote wie Aquafitness im Herzen der Therme.

Da hätte ich auch den ganzen Tag verbringen können. Dank des gastronomischen Angebots ist dies sicherlich auch kein Problem. Doch irgendwann hat alles ein Ende und ich musste schweren Herzens die Heimfahrt antreten.

carpesol Spa Therme in Bad Rothenfelde

Frankfurter Str. 15
49214 Bad Rothenfelde

Öffnungszeiten:
täglich Montag bis Sonntag geöffnet

Therme: 9- 22 Uhr
Sauna 1.OG: 10-23 Uhr (montags ist Damentag, außer an Feiertagen in Niedersachsen oder Nordrhein-Westfalen)
Sauna 2.OG: 10-23 Uhr
Massage: 10-20 Uhr

Öffnungszeiten Bistro
Getränke: 11-22:30 Uhr
Küche: 12-21:30 Uhr
Kuchen: 14-17 Uhr

Eintritt:
Therme: Erwachsene – Basistarif (120 min) 12,50 Euro, Maximaltarif (Tagestarif) 19,70 Euro
Zuzahlung Sauna (1. + 2. OG): 11 Euro (Damentag, 1. OG nur 8 Euro)

Parken kostet auf dem dazugehörigen Parkplatz 0,50 Euro
Leihbademäntel und -handtücher möglich (3 bzw. 6 Euro)
Spa-Anwendungen können online vorab gebucht werden

weitere Informationen und Tarife findest Du auf der Website

Website: www.carpesol.de

Stand: Oktober 2022

Du bist lieber aktiver? Dann könnte die Wanderkarte etwas für Dich sein. Oder doch lieber ganz entspannt mit dem Rad das Osnabrücker Land entdecken?*

Keine Produkte gefunden.

* Affilliate-Links (Werbelinks) von amazon.de – beim Kauf darüber erhalte ich zum Dank eine kleine Provision.

Warst Du schon mal in Osnabrück oder im Osnabrücker Land? Was hast Du unternommen? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen!

P.S.: Die besten Cafés und Spots für Frühstück sowie Snacks für Zwischendurch und das beste Eis in der Altstadt stelle ich in einem getrennten Beitrag bald vor. Weitere Sehenswürdigkeiten und mehr zur Geschichte Osnabrücks folgen auch bald in gesonderten, vertiefenden Beiträgen ebenso sicherlich ein ausführlicher Beitrag zum Baumwipfelpfad.


Fotos: Die Fotos unterliegen dem Urheberrecht von Simon Bierwald (INDEED Photography) und Romy Mlinzk. Diese und weitere Fotos vom Besuch in Osnabrück finden sich auf Flickr. Lizenzvereinbarungen zur Nutzung der Fotos sind möglich. Sprich uns gerne darauf an.

Offenlegung: Das Wochenende wurde im Rahmen einer individuellen Recherchereise in Zusammenarbeit mit der Stadt Osnabrück sowie dem Osnabrücker Land via ReComPR realisiert. Das Programm wurde gemeinsam ausgearbeitet und spiegelt meine persönlichen Interessen wieder. Im Sommer 2020 habe ich dann noch ein paar Details recherchiert, als Simon eh beruflich in Osnabrück sein musste. Meine Meinung blieb aber trotz der Unterstützung unbeeindruckt.


Dir gefällt dieser Beitrag? Sharing is Caring - Teile gerne diesen Beitrag.
Romy

Romy (*1981) hat ihre Heimatbasis in der Ruhrmetropole Dortmund und arbeitet als Blogger und Freelancer im Bereich Social Media, Content Strategie und Community Management.

Sie bloggt seit 2006.
Übers Reisen regelmäßiger seit 2013. Wenn sie Zeit dazu findet.

Alle Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 Kommentare