snoopsmaus.de - Kultur- und Reiseblog
Postcard of the Week: Lobster aus Kanada

Postcard of the Week: Lobster aus Kanada

Manche Postcards of the Week werden angekündigt, andere landen spontan in meinem Briefkasten und wiederum andere werden versprochen, aber man glaubt nicht wirklich daran. Vor allem, wenn man das Gegenüber erst wenige Minuten kennt. Doch bei dieser Postkarte wurde ich eindeutig positiv überrascht und lässt mich wieder etwas mehr an das Gute im Menschen glauben. Dazu kommt die Postkarte auch noch von Suzie aus Kanada! Passenderweise direkt mit einem Motiv der wunderschönen Ostküstenregion, den Atlantikstaaten Kanadas – dem Lobster (oder im Deutschen: Hummer).

Die Person hinter der Postkarte

Suzie und ich haben uns letzten Oktober in Nova Scotia bei der jährlichen GoMedia-Konferenz kennengelernt. Die GoMedia ist eine Art Speed Dating für Journalisten/Blogger und Vertretern von Provinzen, Regionen, Orten und Veranstaltern, Museen etc. aus Kanada. Rund 10-15 min. hat man bei jeder Verabredung Zeit, sich kennenzulernen und Projektideen zu besprechen.

Da mir die Region Québec – bis auf Montréal – noch komplett fehlt, lag mir natürlich viel daran, in der Region Partner kennenzulernen. So landete ich bei einem Appointment an Suzies Tisch, die für Le Québec maritime als Media Relations Officer arbeitet. Wir waren uns auf Anhieb sympathisch – denn Suzie hatte sich extrem gut vorbereitet. Sie kannte snoopsmaus.de sehr gut, hatte die letzten Beiträge überflogen und kannte auch die Postcard of the Week. Der perfekte Eisbrecher für unser kurzes Gespräch. Schnell wurde auch klar, wir beide lieben Leuchttürme und davon hat auch Québec maritime viel zu bieten.

In unserem kurzen, offiziellen Gespräch erklärte ich ihr auch die Postcard of the Week noch mal und sie versprach sofort, dass sie auch eine Karte schicken wolle. Denn Suzie wollte unbedingt in meinem Blog landen. My dear, you’re more than welcome! <3

Postcard of the Week: Lobster aus Kanada
Postcard of the Week: Lobster aus Kanada

Der Hintergrund der Karte mit dem Lobster aus Kanada

Lobster (bzw. Hummer) bekommst Du meiner Meinung nach nur so richtig frisch an der Ostkünde Kanadas. Vor allem die Atlantikprovinzen Nova Scotia, New Brunswick und Prince Edward Island (PEI) sind bekannt für ihre frischen Lobster, aber auch für Chowders (cremige Fischsuppe), Fischgerichte und Austern. In Halifax kannst Du aber auch am Flughafen direkt Lebendlobster kaufen und als Handgepäck (!) mit in den Flieger nehmen. Frischer geht es kaum. Verrückter aber auch fast nicht. Zumindest für uns Europäer. ;)

Natürlich darf dann der Lobster als Maskottchen auf den typischen Merchandising-Artikeln nicht fehlen. Vor allem die Comic-Versionen sind sehr beliebt – wie Du auch auf Suzies Karte siehst. Simon habe ich aus Halifax 2014 ein “Say No to Pot”-T-Shirt mitgebracht – also ein demonstrierender Lobster vor einem großen Heißwassertopf. Diese Art von Humor rund um den Lobster macht einen die Region schon sehr sympathisch – aber ich muss gestehen: ich selbst esse kein Seafood oder Fisch. Ich mag die Konsistenz einfach nicht und auch nicht, wenn mich die armen Tiere mit ihren Augen ansehen – und Lobster bekommst Du meist als ganzes Tier serviert. Dazu noch einen Eimer für die Schalen, ein Sabberlätzchen, geschmolzener Butter und Zitronen sowie viele Servietten, um die Hände hinterher wieder sauber zu bekommen.

Lobster bei der GoMedia 2017 in Nova Scotia
Lobster bei der GoMedia 2017 in Nova Scotia

Aber natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, mal eine Lobster-Poutine und ein Lobster-Mac’n’Cheese zu probieren. Das ging dann auch mal, vor allem weil beide Gerichte eher mit cremig-sahnigen Soßen zubereitet werden und keine Augen auf mich gerichtet sind.

Schon mal Lobster (Hummer) gegessen?
In Nova Scotia gibt es sogar eine Roadtrip-Empfehlung rund um Lobster!

In der Form mag ich Lobster am Liebsten - und so zog Monsieur Lobstér bei uns ein. ;)
In der Form mag ich Lobster am Liebsten – und so zog Monsieur Lobstér bei uns ein. ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.