snoopsmaus.de - Kultur- und Reiseblog
Handgeschnitzte Sauna - einmaliges Erlebnis im Hotel Klosterbräu

Hotel Klosterbräu: meine 5-Sterne-Wellness-Auszeit

Romy

unbezahlte Presse-/Recherchereise

Seefeld in Tirol ist bekannt für alpinen Wintersport. Während der Olympischen Spiele von Innsbruck 1964 sowie 1976 in rund 20 km Entfernung diente es als olympischer Austragungsort für die nordischen Disziplinen und Biathlon. Vom 20. Februar bis 3. März 2019 richtet die FIS hier ihre 52. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften aus und rückt Seefeld in Tirol wieder ins Rampenlicht der sportlichen Weltöffentlichkeit. Doch nicht nur im Winter lohnt sich ein Abstecher in den kleinen Ort im Herzen der Tiroler Alpen!

Seefeld in Tirol 2019
Seefeld in Tirol 2019

Hotel Klosterbräu – Seit 1516. YOUNIQUE®.

Auch im Sommer lohnt der kleine Ort mit den rund 3.300 Einwohnern. Den mitten in Seefeld in Tirol liegt das Fünf-Sterne-Hotel Klosterbräu, das in familiärer Atmosphäre Wellness auf höchstem Niveau sowie unzählige Aktivitäten anbietet. Hier konnte ich auch ohne Schnee gut abschalten und mich verwöhnen lassen. Beigetragen hat dazu in großen Maße Familie Seyrling, die bereits in 6. Generation das Hotel Klosterbräu führt.

Eingangsbereich des HotelsEingangsbereich des Hotels
Eingangsbereich des Hotels

Kleine Geschichte des Klosterbräus – das Hostienwunder von Seefeld

Doch das Klosterbräu existiert noch viel länger! 1516 legte Kaiser Maximilian den Grundstein des Klosters zu “Sevelt”. Bereits 1384 geschah hier das Hostienwunder von Seefeld, das Pilger aus aller Welt anzog. An Gründonnerstag, einem 25., soll Ritter Oswald die große Hostie, die dem Priester vorbehalten war, verlangt haben. Als er die Hostie in seinen Mund steckte, versank er bis zum Knie im Boden der kleinen Kirche neben dem Klosterbräu. Der Ritter spuckte direkt aus Reue die nun blutige Hostie aus.

Hand- und Fußabdrücke sollen noch heute am Altar sichtbar sein und die blutige Hostie kann an jedem 25. des Monats besichtigt werden. Seitdem blühte die Wallfahrt im Ort und Pilger kamen aus aller Welt. Dazu bewirteten die Augustinermönche ab dem 16. Jahrhundert Pilger und brauten Bier im neu errichteten Kloster.

Wallfahrtskirche St. Oswald mit angeschlossenem Kloster, heute Hotel Klosterbräu
Wallfahrtskirche St. Oswald mit angeschlossenem Kloster, heute Hotel Klosterbräu

Hotelzimmer im Klostergang

Bei einer Hotelführung mit Geschäftsführer Alois Seyrling kann ich auch klar den Klostergang des vormaligen Klosters erkennen. Die Familie Seyrling hat hier die breiten Gänge und auch Fresken erhalten.

Alois Seyrling bei einer Führung durchs Hotel (Fresko zeigt Hostienwunder)
Alois Seyrling (Mitte) bei einer Führung durchs Hotel
(Fresko zeigt Hostienwunder)
Der Klostergang abends - beleuchtet mit hunderten Kerzen
Der Klostergang abends – beleuchtet mit hunderten Kerzen

Am Klostergang liegen auch die große Suiten, die noch nicht renoviert worden und im alten Glanz erstrahlen. Auch mein Zimmer ist eine solche Suite (“Sigmund Suite”), mit einem großzügigen Balkon zur Stadt hin und einem atemberaubenden Ausblick auf die Berge.

Komm mit auf einen kleinen Rundgang durch mein Zimmer:

HotelZimmerCheck Hotel Klosterbräu, Seefeld in Tirol

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klostergang im ersten Stock des Hotels
Klostergang im ersten Stock des Hotels
Ausblick von meinem Balkon auf das Wettersteingebirge
Ausblick von meinem Balkon auf das Wettersteingebirge

Viele andere Zimmer und Zimmerkategorien haben die Geschwister Seyrling modernisiert. Dennoch geht in keinem der Zimmer der typische Tiroler Charme verloren – moderne Inneneinrichtung trifft auf helles Holz. Jedes Zimmer ist dabei etwas anders und nach und nach werden alle Kategorien modernisiert.

Fast überall wurden die Bäder bereits renoviert, zum Teil mit neuem Beleuchtungskonzept. Wo vor 2-3 Jahren noch die Wohnung der Familie Seyrling war, befinden sich heute die Lese- und Ruheräume des umgebauten Spas.

Ruhe- und Leseraum im Hotel Klosterbräu
Ruhe- und Leseraum im Hotel Klosterbräu
Ruhreraum
Ruhreraum

Das Spiritual Spa – Feel.YOUNIQUE

Das Spa ist sowieso mein Highlight an diesem verlängerten Wochenende. Tracy, die Vertreterin der ungarischen Pflegemarke “Éminence Organic Skin Care”, ist auch vor Ort und erklärt mir unbedarfter Kundin die Welt der exklusiven Pflegeprodukte. Promis schwören angeblich auf diese ungarisch-kanadische Marke, die nur exklusiv über erlesenen Spas (z.B. Ritz-Carlton Spa in Nordamerika) bezogen werden kann. Auch ich genieße bei einem sog. Facial – einer Gesichtsbehandlung – die Wirkung der Produkte.

Produktvorstellung der Spa-Produkte im Vital Bistro
Produktvorstellung der Spa-Produkte im Vital Bistro

Für das Spa, seine Neuausrichtung und den Umbau zeigt sich Alois’ Schwester Laura verantwortlich. Dies zahlt sich mittlerweile aus. Wellness bring die meisten neuen Gäste ins Klosterbräu und somit nach Seefeld in Tirol. Dauerte die Saison früher sechs Monate, sind es jetzt bereits zehn Monate, die das Klosterbräu ausgelastet ist. Das Ziel sind zwölf Monate und ich sehe nichts, was dem entgegen stehen sollte. Das Klosterbräu bietet zum Beispiel exklusive Wellness- und Detox-Angebote an sowie Yoga- und Pilatesstunden im ehemaligen Refektorium der Mönche – perfekt für gestresste Großstädter.

Spabereich
Spabereich

Auch im Spa ist das ehemalige Kloster greifbar. Das Spiritual Spa-Konzept beinhaltet Behandlungen mit Ritualen aus vergangener Klosterzeit. Welche Behandlung Du Dir aussuchst, besprichst Du direkt mit Deinem Spa-Therapeuten. Daher buchst Du im Klosterbräu nie eine Behandlung, sondern immer nur einen Zeitslot. Ich gönne mir nach der ausgiebigen Gesichtsbehandlung, bei der ich fast vor Entspannung eingeschlafen bin, noch eine entspannende Rücken- und Nackenmassage. Perfekt, da ich immer mit Kamera um den Hals oder Fotoequipment auf dem Rücken unterwegs bin. Auch an diesem Wochenende.

Kurz vor meiner Rückenmassage
Kurz vor meiner Rückenmassage

Einzigartige Saunalandschaft

Im Anschluss verschlägt es mich in die einzigartige handgeschnitzte Sauna und ziehe ein paar Runden im Außenpool. Das ist selbst bei Regen ein Highlight – wie eigentlich fast alles auf den mittlerweile 3.500 Quadratmetern des Spa-Bereichs. Unter der großen Glocke schwimme ich im ganzjährig beheizten Pool alleine meine Runden. Regen ist nicht jedermanns Sache und so habe ich den Pool für mich. Ein Innenpool steht darüber hinaus auch noch zur Verfügung. Insgesamt stehen für Deinen Wellnessgenuss acht verschiedene Themensaunen zur Verfügung und Saunameister erklären eigens, wie Sauna “richtig” geht. Dazu kommen spannende Aufgüsse.

Handgeschnitzte Sauna - einmaliges Erlebnis im Hotel Klosterbräu
Handgeschnitzte Sauna – einmaliges Erlebnis im Hotel Klosterbräu

Zwischen den Saunen versteckt sich übrigens ein Bierbrunnen. Gesünder wird es aber im Vital Bistro unweit der Ruheräume, wo kleine Snacks und Wasser zur Stärkung und Erfrischung warten. Auch hier trifft alt auf neu, traditionell auf modern. Der Kamin ist ein wahrer Hingucker!

der wohl schönste Kamin
der wohl schönste Kamin

Hauseigenes Bier

Das Thema Bier kommt auch immer wieder im Klosterbräu auf. Der Name war nicht nur bei den Augustinermönchen Programm. Wo heute die Hotelhalle ist, stand bis zum Ende des 2. Weltkriegs auch noch eine Brauerei. Doch erst 2015 entschied die Familie Seyrling, dass es an der Zeit sei, dem Namen alle Ehre zu machen und mehr Produkte der alten Mönche anzubieten. Im “Bräukeller & Grill” ist heute die Brauerei mit eigenen Braukeller zu finden. Das Bier der Microbrewery wurde direkt auch im ersten Jahr als beste Biere Österreichs ausgezeichnet. Auch dem Schnaps brennen mit Obst und Kartoffeln aus dem eigenen Garten ist hier niemand abgeneigt.

Eingang zum Bräukeller - Hotel Klosterbräu
Eingang zum Bräukeller – Hotel Klosterbräu

500 Jahre alter Weinkeller

Wenn Du mehr mit Wein anfangen kannst, bist Du dennoch im Klosterbräu richtig! Der Weinkeller ist gut gefüllt und im Gewölbekeller, dem über 500 Jahre alten historischen Weinkeller, schmeckt die Weinprobe oder ein Abendessen mit Weinpairing doch besonders gut! Dazu beleuchten 500 Kerzen den Keller und bei einer Führung wird die Zeit der Mönche durch unzählige Geschichten wieder zum Leben erweckt.

Im Weinkeller
Im Weinkeller

Leben und leben lassen – Genuss im Hotel Klosterbräu

Generell können sich auch Deine Geschmacksknospen im Hotel Klosterbräu voll entfalten. Die Küche bietet sowohl am Buffet als auch à la Carte moderne, ausgewogene Gerichte auf höchstem Niveau mit Zutaten aus der Region Tirol. Natürlich auch abgestimmt auf die Wellnessangebote und in Bio-Qualität. Denn keines der Komponenten soll hier allein stehen. Das verdeutlicht auch das Younique-Konzept des Klosterbräus. Enjoy.Younique steht dabei z.B. für das Genießen in den unterschiedlichen Bars und Restaurants des Klosterbräus – und Genuss wird hier wirklich vom Chef’s Table bis zum Langschläferfrühstück im Vital Bistro zelebriert.

Blick in die Küche
Blick in die Küche

Das Frühstück ist übrigens eines der besten und reichhaltigsten, die ich jemals gesehen habe. Da findet sich selbst für den ungewöhnlichsten Geschmack etwas.

Natur genießen – Sommer wie Winter

Hast Du wie zu viel genossen, muss ein wenig Sport her! Neben Yoga und Pilates und dem an das Spa und Außenpool angrenzenden Fitnessraum (Feel.Younique) bietet die Familie Seyrling eine Menge an unterschiedlichsten Outdoor-Aktivitäten an. Dazu habe ich mich mit Freizeit- und Aktivitätenguide Clemens, einem Cousin der Familie, getroffen und gemeinsam ging es auf eine kleine Wanderung in und um Seefeld in Tirol. Die Olympiaregion Seefeld, bestehend aus insgesamt fünf Orten, befindet sich dabei glücklicherweise auf einem 1.200 m üNN liegendem Seefelder Hochplateau und ist somit auch für Flachlandtiroler wie mich gut geeignet, zu Fuß oder mit dem Rad (E-Bikes oder auch Mountainbiking) erkundet zu werden.

Aktivitätenguide Clemens und Hund
Aktivitätenguide Clemens und Hund

Gemeinsam mit seinem Hund geht es erst durch das kleine Örtchen, welches sich aktuell am jeder Ecke auf die WM 2019 vorbereitet. Schnell sind wir an den Pferdekutschen vorbei und schon fast raus aus dem Ort. Direkt am Wildsee geht ein gut ausgebauter Wanderweg entlang, der uns einmal um den See herum führt. Im Sommer ist dies auch der kürzeste Weg zur “Strandperle”, dem Freibad am See und auch weitere Wanderwege in die Wälder der Umgebung zweigen sich nach und nach ab.

Seefeld in Tirol
Seefeld in Tirol

Doch Clemens läuft mit Dir nicht nur um den See, wenn Du das willst. Er ist bekennender Gipfelstürmer und auch ausgiebige Wandertouren für Profis sind für ihn kein Problem. Schließlich wächst man in Seefeld in Tirol zwischen Wettersteingebirge und Karwendel auf und kraxelt schon von klein auf über Stock und Stein.

Panorama
Panorama

Die Zukunft des Hotels Klosterbräu

Auch die siebte Generation Seyrlings wird dies nicht anders handhaben. Bereits jetzt nutzen die Kinder von Alois und seinen Geschwistern das Hotel als Kinderstube und krabbeln vor und hinter den Kulissen. Die familiäre Atmosphäre wird hier nicht nur bei den Gästen groß geschrieben. Hier bringt sich wirklich jeder ein. Mutter Cristina, die sich z.B. auch für die Deko verantwortlich zeigt, packt immer noch genauso im Hotel mit an, wie auch Alois’ Schwiegervater, Frau und Schwestern mit Mann und Hund.

Stars in der Kanne
Stars in der Kanne

Jeder ist stets bemüht, Deinen Aufenthalt unvergesslich zu machen – sei es vom Heiratsantrag im Weinkeller bis zur Hochzeit mit Essen im Gewölbesaal, Tagungen oder einfach nur ein paar Tage entspannte Auszeit im Spa. Und vielleicht wird auch “die Kanne” wieder belebt und ein erneuter Hotspot, wie sie es in den 1960ern und 70ern war.

Details

Hotel Klosterbräu***** & SPA, Seyrling GmbH
Klosterstraße 30
6100 Seefeld in Tirol
Österreich

Tel.: +43 5212 2621
Fax: +43 5212 3885
E-Mail: info@klosterbraeu.com
Internet: www.klosterbraeu.at

Seefeld in Tirol liegt etwa 10 km hinter der Deutschen Grenze. Anreise am Besten über Mittenwald bzw. Garmisch-Partenkirchen. Seefeld in Tirol hat einen Bahnhof. Innsbruck ist etwa 20 km entfernt.
Mit dem Flieger kannst Du am Besten via Innsbruck oder München (ca. 100 km entfernt) anreisen.

Preise pro Person und pro Nacht um die ca. 200 Euro aufwärts.
Das Spa kann auch als Daily Spa von Nicht-Hotelgästen genutzt werden. Tageskarte: 70 Euro.

Diese und weitere Fotos findest Du auch auf Flickr. 

Ich habe das Hotel im Rahmen einer Einladung von Alois Seyrling und seiner Familie in Zusammenarbeit mit BissPR testen können. Reisekosten, Übernachtung, Verpflegung sowie die beiden Spabesuche wurden vom Hotel Klosterbräu getragen. Meine Meinung blieb davon unbeeindruckt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.