Eröffnung der Elbphilharmonie – das Warten hat ein Ende

Heute ist es endlich soweit! Das neue Wahrzeichen der Hansestadt Hamburg – die Elbphilharmonie – wird feierlich eröffnet. Knapp sieben Jahre später als gedacht weiht Oberbürgermeister Olaf Scholz die “Elphi”, wie sie mittlerweile liebevoll genannt wird, ein. Eine Lichtshow begleitet dabei das Gebäude und um 18 Uhr beginnt das Eröffnungskonzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters (ehemals NDR Symphonieorchester), welches als Livestream unter www.elphi.me zu sehen sein wird.

Dieser Weg war kein leichter…

Das neue, höchste Bauwerk Hamburgs (110 m hoch) wurde 2016 schließlich und endlich fertig gestellt. Eigentlich sollte es bereits 2010 fertig gestellt sein. Am 31.10.2016 erfolgte die bauliche Endabnahme und selbstironisch erstrahlte die Elphi mit einem “Fertig”.

Die Hamburger – und ich war selbst bis Ende 2013 einer davon – hatten es nicht immer leicht mit der Elphi. Das Projekt auf dem alten Kaispeicher A uferte finanziell schnell aus. Mittlerweile wurde das Gebäude um 789 Mio. teurer als geplant (Baukosten insg. 866 Mio.). Das Gebäude wurde belächelt und nicht jedem gefielt, wie hier das Geld verschleudert wurde. Doch die Elphi ist aber immerhin vor Stuttgart 21 und dem BER-Flughafen in Berlin fertig und ein Großteil der Menschen ist sichtlich stolz auf das neue Wahrzeichen.

Elbphilharmonie - Blick von der Niederbaumbrücke aus

Elbphilharmonie – Blick von der Niederbaumbrücke aus

Das Gebäude selbst beinhaltet jetzt aber nicht nur die Elbphilharmonie, sondern auch einige Eigentumswohnungen, ein Hotel (“Westin”, starwood-Gruppe), Gastronomie sowie ein Parkhaus.

Der Elbphilharmonie Plaza

Seit November ist der Plaza, die Aussichtsplattform des Bauwerks, für jedermann geöffnet. Im 8. Stockwerk, auf dem Sockel für den Glasaufbau kann jeder die Aussicht über den Hafen Hamburgs und die Norderelbe genießen. Dies habe ich zwischen Weihnachten und Neujahr auch getan und einige Fotos für euch mitgebracht. So cool, wie mit der Drone durch die Elbphilharmonie zu fliegen, ist dies natürlich nicht.

Auf dem Plaza der Elphi die Aussicht genießen

Auf dem Plaza der Elphi die Aussicht genießen

Natürlich war der Andrang Ende Dezember riesig. Angeblich waren bis zu 16.000 Menschen täglich auf dem Plaza und der Andrang vor der Elphi ziemlich groß. So voll hatte ich bis dato die Hafencity noch nicht gesehen. Doch zwischen den Jahren nutzten viel Menschen aus nah und fern ihre freie Zeit, um dem neuen Wahrzeichen einen Besuch abzustatten.

Andrang vor der Elbphilharmonie

Andrang vor der Elbphilharmonie

Tickets für den Plaza

Statt mich aber in die lange Schlange vor dem Ticketschalter zu stellen, war ich Gott sei Dank so clever und hatte meiner Familie und mir Tickets online bestellt. Auch wenn die Tickets für den Plaza generell kostenlos sind, so erhebt die Stadt eine Gebühr für die Onlinetickets von je 2 Euro – einen Preis, den ich gerne bereit war zu begleichen, um dem Anstellen zu entgehen. Online konnte ich direkt auch auswählen, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit ich den Plaza besuchen wollte.

In diesem Gebäude Am Kaiserkai befindet sich das Elbphilharmonie Besucherzentrum

In diesem Gebäude Am Kaiserkai befindet sich das Elbphilharmonie Besucherzentrum

Übrigens gibt es gegenüber der Elphi noch das Elbphilharmonie Besucherzentrum, bei dem es oft wesentlich entspannter ist, ein Ticket zu bekommen.

Der Weg hinauf zum Plaza

Bewaffnet mit dem Ticket geht es an einen der Einlassdrehkreuze. Dort wurde mein QR-Code gescannt und nach dem Go auf einem kleinen Bildschirm gelangte ich direkt in den Bereich mit einer endlos erscheinenden Rolltreppe.

Rolltreppe in der Elbphilharmonie

Rolltreppe in der Elbphilharmonie

Simon hat auch einen kleinen Zeitraffer auf dem Rückweg nach unten gedreht:

Oben angekommen befinde ich mich in einer Art Zwischengeschoss mit einem riesigen Aussichtsfenster zum Hafen hin. Von dort geht es auch schon in den ersten gastronomischen Betrieb und die zweite, kürzere Rolltreppe wartet auf einen, um endgültig zum Plaza zu gelangen.

Andrang vorm Fenster

Andrang vorm Fenster

Auf dem Plaza – Zugang zur Elbphilharmonie

Der Plaza bildet den Abschluss des alten Kaispeichers und ist in der gleichen Backsteinoptik gehalten. Die roten Ziegelsteine sind in einer speziell ausgewählten Ziegelei gebrannt worden, sogar mit kleinen Fehlern wie die originalen Ziegeln des alten Speichers.

Eingangsbereich des Plaza

Eingangsbereich des Plaza

Von hier aus geht es u.a. ins Hotel, zum Parkhaus, ins Café und zu den Foyers der Konzertsäle. Tickets für die Elbphilharmonie sind aber aktuell schwer zu bekommen. Viele Konzerte sind schon lange für dieses Jahr vergriffen. Ich selbst habe das Glück, dass ich Tickets fürs Elbjazz habe. Bei den Tickets dieses Jahr ist ein Besuch für ein Konzert in der Elbphilharmonie inklusive und ich konnte mir im November 2016 ein Konzert aussuchen. Gemeinsam mit Simon habe ich mich für Joshua Redman entschieden. Dann kann ich auch endlich ins Innere der Philharmonie, was einem beim Besuch der Plaza leider verwehrt bleibt.

Plaza der Elbphilharmonie

Plaza der Elbphilharmonie

Aussicht über den Hafen genießen

Rechts und links der Aufgänge zu den Konzertsälen befinden sich die Zugänge zum Aussichtsbalkon, der einmal um das komplette Gebäude führt. Hier ist natürlich der meiste Andrang gewesen. Ich war umringt von Familien mit Kinderwägen und Selfiestangen. Ständig lief ich anderen Fotografen ins Bild. Es war voll, aber es zeigt auch, dass die Elphi positiv aufgenommen wird.

Eingang/Ausgang zum Außenbalkon der Elphi

Eingang/Ausgang zum Außenbalkon der Elphi

Fotobegeisterte Besucher der Elphi

Fotobegeisterte Besucher der Elphi

Von allen Seiten genoss ich nun auch eine steife Brise und den Ausblick über den Hafen, der mir doch immer noch ab und zu fehlt. Containerschiffe, Fähren und die kleinen Ausflugsschiffe kreuzten auf der Elbe, wie bei einem Ballett.

Ausblick auf den Hamburger Hafen

Ausblick auf den Hamburger Hafen

Fazit

Die Elphi ist Hamburgs neues Wahrzeichen. Es ist von außen weithin sichtbar und bietet aber auch mit der Plaza einen neuen Aussichtspunkt über die Stadt und somit ein neues touristisches Ziel. Es ist architektonisch ein wunderschönes Gebäude und sieht aus diversen Positionen immer wieder unterschiedlich aus. Hier eine kleine Auswahl:

Elbphilharmonie Hamburg

Elbphilharmonie Hamburg

Warst Du schon in der Elphi oder hast Du sogar Karten für ein Konzert?
Ich bin gespannt auf Deine Eindrücke!

Diese und weitere Fotos sind unter CC-Lizenz auf Flickr zu finden.

Romy (*1981) hat ihre Heimatbasis in der Ruhrmetropole Dortmund, Deutschland und arbeitet als Blogger und Freelancer im Bereich Social Media und Community Management.

Sie bloggt seit 2006.
Sie bloggt auf Deutsch und über Reisen seit 2013.
2017 startet sie auch ein englisches Reiseblog.