Tropical Islands: Tropische Auszeit in Brandenburg

Gerade in den kalten Jahreszeiten ist ein Abstecher in wärmere Regionen einfach traumhaft. Sonne tanken. Wer möchte nicht ab und zu diesem schmuddeligen Wetter entfliehen? Statt Regen und kalter Wind, der einem um die Nasenspitze weht, Sonne, Strand und Meer. Doch nicht immer haben wir die Zeit, das Geld oder beides. Doch es gibt eine Alternative für eine tropische Auszeit: Tropical Islands in Brandenburg.

Tropical Islands
Tropical Islands

Rund 60 km südöstlich von Berlin kannst Du Dich in der ehemaligen CargoLifter-Halle der tropische Illusion hingeben. Die größte freitragende Halle der Welt wurde eigentlich für den Bau von Zeppelinen errichtet und steht auf dem ehemaligen sowjetischen Flugplatz Brand in Briesen/Brand, Gemeinde Halbe. Nach der Insolvenz von CargoLifter kaufte der malaysische Konzern Tanjong die Halle und eröffnete am 19. Dezember 2004 Tropical Islands. Die Halle ist beeindruckend groß – 360 m lang, 210 m breit, 107 m hoch – und Tropical Islands erstreckt sich auf über 66.000 Quadratmetern Fläche. Selbst der Eiffelturm von Paris fände hier Platz – liegend. Da bleibt Dir glatt der Mund offen stehen, oder? ;)

Tropical Islands ist übrigens nicht nur etwas für den Herbst oder Winter. Zu jeder Jahreszeit hat das Resort seinen Reiz – und wer kennt sie nicht, die nicht so guten Sommer in Deutschland?! Da lohnt sich ein Abstecher in die Tropen in Deutschland. Gerade auch für Familien oder Paare, die nicht die Zeit haben oder das Geld ausgeben wollen/können, um nach Südamerika, Afrika oder nach Südostasien zu fahren, kann ein Kurzurlaub oder Tagestrip hierhin eine Alternative sein. Auch ich war mitten im Juli in den Tropen und habe nach kurzer Zeit vergessen, dass außerhalb der Halle eigentlich auch schönes Wetter war. Nur die Sonnenstrahlen, die durch die lichtdurchlässige Folie auf der Südseite einfallen, erinnern mich wage an ein “Draußen”.

Was macht das Tropical Islands aus?

Tropical Islands ist ein riesiges Ferienresort mit zahlreichen Möglichkeiten der Erholung, für Singles, Pärchen und Familien. Die gleichbleibende Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist dabei sehr angenehm. Aber anfangs brauchte ich auch eine kleine Weile, um mich zu aklimatisieren. Doch fangen wir von vorne an…

Einlass

Der Einlass ist nicht unähnlich einem größeren Schwimm- und Spaßbad. Am Einlass bekommt bekam ich ein Armband. Auf dieses Armband bucht man während seines Aufenthalts alle Ausgaben in den Restaurants und Bars. Auch die Abendshow, Indoor-Balooning und vieles mehr wird darauf gebucht.

Einlass
Am Einlass

An mehreren Stationen innerhalb Tropical Islands ist es möglich, regelmäßig diese Ausgaben zu überprüfen. Beispielsweise können an einer britischen Telefonzelle leicht die Ausgaben im Blick behalten werden.

Britische Telefonzelle
Britische Telefonzelle

Die Aufteilung von Tropical Islands

Tropical Islands bietet eine Mischung aus Südostasien, Afrika und Südamerika. Dabei gibt es zwei große Bereiche, die die Halle aufteilen – die Erlebnis- und die Saunalandschaft.

Tropical Islands Überblick - Pressefoto
Tropical Islands Überblick – Pressefoto

Erlebnislandschaft

Das eigentliche Herzstück von Tropical Islands. Es beinhaltet die Badelandschaft, die sich wiederum in “Südsee” und “Lagune” aufteilt, abgetrennt durch den größten Indoor-Regenwald der Welt.

Südsee

Die Südsee am Ende der Halle (lange Seite) ist wirklich paradiesisch. Ein langer Sandstrand, viele Liegen, ein Piratenschiff für die Kleinen und Großen mit einem eigenen flachen Becken sind perfekt, um dem Alltag zu entfliehen. An den Seiten gibt es Bereiche für Beachvolleyball und auch einen Bereich mit verschiedenen Wasserspielen. Auf der kleinen Bühne am Strand bieten die Artisten der Abendshows auch tagsüber Unterhaltung, wie z.B. einen Salsa-Tanzkurs.

Tropical Islands Südsee
Tropical Islands Südsee
Lagune

Die etwas wärmere Lagune in der Nähe des Eingangs bietet Whirlpools, Rutschen, einen Wasserfall, Grotte und ein Strömungsbecken, in dem man sich einfach mal treiben lassen kann. Tagsüber sind die Whirlpools aber häufig von Gruppen voll besetzt. Erst spät abends hat man den Hauch einer Chance, diese auch einmal zu nutzen. Dafür macht aber die Strömung als kleine Gruppe echt viel Spaß. Abends ist es eh an beiden Pools am Schönsten, wenn die Tagesgäste schon weg sind und Familien im Bett.

Tropical Islands Lagune
Tropical Islands Lagune
Indoor-Ballooning

Wer Bahnen schwimmen will, ist hier übrigens falsch am Platz. Aber die Becken sind riesig und in der Lagune kann man einige Runden drehen. Ab und zu kommen gut gebaute Männer mit Seilen vorbei – der Indoor-Korbballon fliegt auf bis zu 22 Metern durch die Halle, wird von einem Mitarbeiter durch Tropical Islands gezogen und hat Platz für kleine Familien (bis zu 240 kg). Ein Heidenspaß, auch wenn mir anfangs etwas mulmig war, da man jede Bewegung der anderen Personen im Korb merkt. Der Ausblick von oben auf diese künstliche, aber aufregende Welt ist beeindruckend – wenn Du nicht gerade extreme Höhenangst hast.

Wir werden durch die Lagune gezogen
Wir werden durch die Lagune gezogen

Aber zuerst muss man auf eine Waage… etwas deprimierend, aber nur so gibt es die Sicherheit, dass der Mitarbeiter einen ziehen kann und der Korb nicht unter einem durchbricht. ;) Natürlich wurde ich auch im Korb gesichert ebenso Smartphone und Kamera. Aus 22 m möchte schließlich keiner mit voller Wucht irgendeinen Gegenstand auf den Kopf bekommen.

Sicherheitseinweisung beim Indoor Balooning
Sicherheitseinweisung beim Indoor-Balooning

Einen weitere Ballon gibt es auf der Seite der Südsee. Dieser grüne Ballon ist fest installiert und steigt auf eine Höhe von 55 m. Zwei Menschen können auf Sitzen Platz nehmen und den Ausblick über Tropical Islands genießen. Die Sitze sind freischwebend, bewegen sich also leicht und sind somit vielleicht nicht jedermanns Sache. Mir war es zu hoch und zu schaukelig, doch andere hatten viel Spaß. Ab und zu hörte ich Menschen verzückt (oder doch verschreckt?) jauchzen.

fester Ballon
fester Ballon
Wasserrutschen

Wem das alles noch nicht hoch genug oder nicht aufregend genug ist – es gibt vier Wasserrutschen! Es ist mit 27 m der höchste Wasserrutschenturm Deutschlands. Die höchste, die blaue Wasserrutsche ist so hoch wie etwa 4 Etagen und bei der Du mit bis zu 70 km/h 76 m runterrutschen kannst. Mir wird schon bei dem Gedanken daran ganz anders.

Wasserrutschenturm im Tropical Islands
Wasserrutschenturm im Tropical Islands
Wasserrutschen
Wasserrutschen

Für Menschen wie mich ist dann wohl eher die Minigolfanlage gedacht. Oder Shopping. Oder in einem der vielen Restaurants und Bars was Trinken. Ach, der Möglichkeiten gibt es “leider” zu viele im Tropical Islands.

Minigolfanlage
Minigolfanlage
Shopping in Tropical Islands
Shopping in Tropical Islands
Regenwald

Wer ein wenig Natur zu seiner Entspannung braucht, für den ist der Indoor-Regenwald genau das Richtige. Hier wachsen und gedeihen mehr als 50.000 Pflanzen. Gärtner und Förster werden extra dafür beschäftigt, Forscher lieben die Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren. Dabei hilft vor allem das gleichbleibende Klima und die UV-durchlässige Folie der Halle, dass vor allem viele Palmenarten hier so gut wachsen.

Regenwald
Regenwald – von der Südsee aus gesehen

Ein kleines Highlight für alle Besucher sind aber sicherlich die Flamingos, die neben Barschen, Welse und Schildkröten an einem Mangrovensumpf leben. Durch den Regenwald schlenderte ich 1-2 Mal alleine, um auch bestimmte Wege abzukürzen. Um mehr über den Regenwald und den Lehrpfad zu lernen, nahm ich aber an einer Führung teil. Dabei machten wir an verschiedenen Stationen teil, um mehr auch über Ureinwohner und die unglaubliche Lebenswelt “Regenwald” zu erfahren.

Bernd Green - Förster und Tourführer
Bernd Green – Förster und Tourführer (und ja, er heißt wirklich so)
Flamingos in Tropical Islands
Flamingos in Tropical Islands

Für eine größere Ansicht bitte ein Foto anklicken.

Das tropische Dorf

Neben der Lagune und der Südsee gibt es noch das tropische Dorf an einem der Kopfenden der Halle. Es besteht im Kern aus vier traditionellen Gebäuden aus Thailand, Bali, Borneo und Samoa. Der Bali-Pavillon, das Borneo-Langhaus, das Thai-Haus und das Samoa-Fale sind jeweils Originalbauten, die in den einzelnen Ländern für Tropical Islands hergestellt. Auch das 14 m große Bali-Tor mit den vielen Ornamenten wurde von erfahrenen balinesischen Handwerkern angefertigt.

Bali-Tor
Bali-Tor

Im Thai-Haus, welches von buddhistischen Mönchen traditionell geweiht wurde, gibt es jeden Tag Frühstück und große Kois schwimmen im Teich davor. Tagsüber hat oben die Bar geöffnet. Auch in den anderen Häusern findest Du überwiegend Restaurants und Bars. Verhungern kannst Du in Tropical Islands auf keinen Fall.

Thai-Haus von oben
Thai-Haus von oben
Koi-Karpfen
Koi-Karpfen

Nicht weit vom Dorf gibt es auch einen riesigen Kinderspielplatz, zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten sowie die Wayang-Bühne (Wayang: malaysisch für Show), in der täglich die Abendshow stattfindet. Zur Zeit ist das “Fantasía Tropical” mit Künstlern aus aller Welt, die mit Akrobatik, Tanz und Gesang beeindrucken. Da konnte ich nicht mit Fotos an mich halten. Hier eine kleine Auswahl:

Abendshow Fantasía Tropical
Abendshow Fantasía Tropical

Saunalandschaft

Am anderen Ende der Halle, kurz hinter dem Eingang schließt sich an das Piratendorf (Übernachtungsmöglichkeiten) die Saunalandschaft an. Insgesamt sieben Wellnessbereiche warten darauf, von Dir entdeckt zu werden. Über 10.000 qm laden zum Saunieren und Dampfbaden sowie Wellness und Beauty ein. Die komplette Anlage ist wiederum angelehnt an indische Elefantentempel, an Angkor Wat in Kambodscha oder Geysiren in Neuseeland.

Saunalandschaft - Angkor Wat
Saunalandschaft – Angkor Wat

Ganz Verrückte, ähm sorry, Sportfanatiker können sich im Fitnessclub auspowern. Wir Genießer buchen lieber eine Massage. So eine fernöstliche Massage rundete für mich das Wohlfühlerlebnis im Tropcial Islands ab. Eine Stunde durchkneten lassen, die Düfte der Öle genießen und auf Wolke 7 wieder raus schweben, zu einem Cocktail im “Tropical Garden” – mein persönlicher Favorit an Restaurant und Bar.

Tropical Garden
Tropical Garden

Übernachten im Tropical Islands

Für einen Kurzurlaub braucht man auch eine Übernachtungsmöglichkeit. Da die CargoLifter-Halle quasi im brandenburgischen Nirgendwo liegt, mussten sich die Betreiber des Spaß- und Erlebnisparks etwas einfallen lassen. In der Halle gibt es daher unzählige Möglichkeiten zum Übernachten – vom Zelt bis hin zu 4-Sterne-Hotelzimmern und Junior-Suiten, z.B. in der Nähe der Saunalandschaft oder direkt an der Lagune gelegen (Premium- und Designzimmer, Abenteuer- und Premium-Lodges). Viele Zimmer sind zu einem bestimmten Thema eingerichtet. Aber eigentlich kann man auch einfach am Strand schlafen. Es ist herrlich warm, das Handtuch reicht und der Eintritt für den neuen Tag bucht das System automatisch in der Nacht auf das Armband.

Lodges über der Lagune (und Strömungsbecken)
Lodges über der Lagune (und Strömungsbecken)
Übernachten in der karibischen Hafenstadt
Übernachten in der karibischen Hafenstadt

Direkt an die Halle schließt aber auch ein eigenes Hotel an mit Standardzimmern an. Wer lieber außerhalb übernachten möchte, kann sich auf dem Campingplatz oder in einem Mobile Home einmieten. Die Firma Novasol bietet auch Ferienhäuser in Laufweite an. Vielleicht schreibe ich dazu noch mal ausführlicher, da ich fast alle Zimmerkategorien besichtigen durfte.

Zelte im Rainforest Camp
Zelte im Rainforest Camp

Neues in 2016?

Bald ist Tropical Islands nicht nur ein Hallenspaß. Ab März 2016 (Edit: ab Mai 2016) soll ein großer Außenbereich “Amazonia” hinzukommen, der auch das ganze Jahr genutzt werden soll. Auch hier soll wieder Wasserspaß und Vergnügen, aber auch Spa und Wellness für Kurzurlaubende im Vordergrund stehen. Während meiner Zeit im Tropical Islands wurde noch eifrig gebaut, doch bis März ist es ja noch eine Weile. Dann soll der Außenbereich von der Halle aus zugänglich sein. Über 35.000 qm kommen so noch zusätzlich zu den bisher existierenden 66.000 qm hinzu.

Zentrales Element soll der Wild Water River bilden – ein 250 Meter langer Strömungskanal. Für Wellnessbegeisterte sind Relaxpools mit Massagedüsen und Sprudelliegen unter freiem Himmel vorgesehen. Für Ruhe und Entspannung sollen Wasserfälle und Geysire sowie ein kleinerer Strömungskanal Lazy River sorgen. Bei Bedarf werden die Becken geheizt, so dass ganzjährig 28 °C herrschen. So soll “jedes Wetter zum Tropical Islands Wetter” werden.

Für Kinder ist auch dort ein großer Bereich vorgesehen. Zwei Abenteuerspielplätze und eine Schaukelgrotte sollen dabei zum Beispiel entstehen. Für Schwimmer werden dann auch endlich 25 m Bahnen zur Verfügung stehen. Als weitere sportliche Attraktionen sind eine Kletterwand und Beachvolleyballanlagen angekündigt.

Fazit

Wie sagte schon William Thacker in Notting Hill: “Surreal, aber schön.”

Surreal, aber schön
Surreal, aber schön

Tropical Islands ist künstlich, aber dennoch habe ich dies schnell vergessen. Einen ganzen Tag in einer Halle bemerkt man kaum. Hotelzimmer und Gastronomie sind auf einem exzellentem Niveau. 13 Restaurants und Bars lassen keine Wünsche offen. Die Sauna- und Wellnesslandschaft ist für gestresste Städter wie mich Erholung pur und eigentlich kann ich es kaum erwarten, wie der Außenbereich aussieht. Gerne würde ich auch noch viel mehr schreiben, so viel wie es zu erleben gibt. Doch eigentlich muss man es mindestens einmal mit eigenen Augen gesehen haben.

Bali-Haus mit Restaurant
Bali-Haus mit Restaurant

Natürlich ist Tropical Islands kein ganz billiges Vergnügen, aber für einen entspannten Kurzurlaub für den ein oder anderen vielleicht genau das Richtige. Wann hat man schon mal die Tropen so direkt um die Ecke?! Es gibt aber immer wieder günstige Angebote und Gutscheine. Einfach dazu ab und zu die Website checken.

horizontalrule

Details

Anreise

Die Anreise ist für diese doch recht abgelegene Gegend unkompliziert gewesen. Da ich kein Auto besitze, erfolgte die Anreise mit der Bahn über Berlin. Sowohl vom Hauptbahnhof als auch über Ostbahnhof ist der Regionalexpress der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH in Richtung Cottbus (RE 2) zu erreichen, der einen in etwas mehr als einer Stunde nach Brand in der Niederlausitz bringt. Die Regionalbahn RB 19 fährt ebenfalls stündlich von Berlin Gesundbrunnen über Berlin Hbf, Berlin Potsdamer Platz, Berlin Südkreuz und Königs Wusterhausen nach Brand, Endstation ist Senftenberg. Am Bahnhof werden in regelmäßigen Abständen die Gäste für Tropical Islands mit einem kostenlosen Shuttlebus abgeholt. Die Fahrzeiten sind den Fahrplänen angeglichen. Der letzte Bus zur Halle fährt 23:41 Uhr.

Shuttlebus
Shuttlebus

Mit dem Auto gelangst Du über die A13 (Berlin-Dresden). Einfach die Ausfahrt Staakow nehmen und den Hinweisschildern für etwa 3 km folgen. Die Zufahrtsstraßen werden im Winter geräumt. Auch Fernbusse halten mittlerweile bis zu zwei Mal täglich auf der Strecke Hamburg – Prag am Tropical Islands.

Öffnungszeiten

Tropical Islands hat für Übernachtungsgäste 24/7 geöffnet.
Tagesgäste haben Zutritt zur Halle von 6 bis 24 Uhr.
Die Saunalandschaft hat täglich von 9 bis 24 Uhr geöffnet.

Einzige Ausnahme: Heiligabend. Um 24 Uhr am 23.12. schließt die Halle und öffnet erst am 1. Weihnachtsfeiertag (25.12.) um 9 Uhr wieder für seine Gäste. Es stehen für diesen Tag alle Arten von Kurzzeittickets zur Verfügung.

Eintrittspreise

Tagestickets (Stand: Dezember 2o15)

  • Tropen pur:
    • 36 Euro für Erwachsene
    • 28,50 Euro ermäßigt (Kinder 6-14 Jahre, Schüler ab 15 Jahren mit Schülerausweis, Student mit Studentenausweis, Senioren ab 65 Jahren, Behinderte ab GdB 70% [Begleitperson gratis, wenn Anspruch laut Behindertenausweis “B” nachgewiesen wird])
    • Kinder bis 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei
  • Tropen und Sauna:
    • 44 Euro für Erwachsene
    • 34 Euro ermäßigt

Beide Tagestickets sind bis zu 19 Stunden gültig. Um 1:00 Uhr erfolgt automatisch die Buchung eines Folgetickets für 24,50 Euro pro Tag.

Das Saunaticket lässt sich auch nachträglich für 14 Euro pro Tag buchen (8 Euro Kinder). Wer nur den Fitnessclub zusätzlich zum normalen “Tropen pur”-Ticket nutzen will, zahlt zusätzlich 5 Euro.

Hinweis: Wegen Reinigungsarbeiten kann es an der Südsee und der Lagune zwischen 2:00 und 9:30 Uhr zu Sperrungen kommen.

Familienticket

Wenn zwei Erwachsene und ein Kind Eintritt zahlen, können drei weitere Kinder kostenlos mit ins Tropical Islands genommen werden (Kinder 6-14 Jahre).

Weitere Tickets

Die Abendshow “Fantasía Tropical” kostet im Vorverkauf 15 Euro (1o Euro für Kinder von 6-14 Jahren). Vor Ort kosten die Tickets 17,50 Euro.

Geburtstagsspecial: Geburtstagskinder haben grundsätzlich freien Eintritt. Geburtstage müssen dabei und bei Kindern grundsätzlich nachgewiesen werden.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Kurzzeittickets, ein Best-Price-Tagesticket sowie Jahreskarten. Vorab online gebuchte Tickets garantieren einen Einlass bis 11 Uhr am gewählten Tag ohne großes Anstehen und Warten.

Die meisten Angebote sind untereinander nicht kombinierbar.

Lesetipps

horizontalrule

Diese und viele weitere Fotos sind auf Flickr unter CC-Lizenz zu finden.

Einen Tag und eine Nacht lang konnte ich das Tropical Islands auf Einladung des Resorts und ad publica Public Relations GmbH gemeinsam mit anderen Bloggern (siehe Lesetipps) testen. Danke an Lars und Friederike, dass ihr uns ertragen habt. Meine Meinung blieb davon aber unbeeindruckt.

Romy (*1981) hat ihre Heimatbasis in der Ruhrmetropole Dortmund, Deutschland und arbeitet als Blogger und Freelancer im Bereich Social Media und Community Management.

Sie bloggt seit 2006.
Sie bloggt auf Deutsch und über Reisen seit 2013.
2017 startete sie auch ein englisches Reiseblog.