HotelZimmerCheck: Capri by Fraser, Frankfurt

Frankfurt baut und baut und baut. Vor allem das Gelände des alten Güterbahnhofs an der Messe hat sich in den letzten Jahren zu einem schicken neuen Viertel (Europaviertel) mit Mega-Shopping-Mall, Restaurant, teuren Beautyangeboten und natürlich auch Hotels entwickelt. An der Europa-Allee befindet sich nun auch seit kurzem das erste Capri by Fraser Designhotel in Deutschland, welches ich rund eine Woche nach der Eröffnung am 15.08.2015 persönlich unter die Lupe nehmen konnte.

Details rund um Capri by Fraser Hotels

Die Fraser Hospitality Group stammt ursprünglich aus Singapore und ist daher im asiatischen Raum stark vertreten. Die Gruppe ist bekannt für Serviced Apartments und Hotel Residences. Unter dem Dach dieser Gruppe befinden sich sieben verschiedene Hotelmarken, u.a. auch die designorientierten Capri by Fraser Hotels, aber auch Boutique-Lifestyle Hotels Malmaison und Hotel du Vin. Insgesamt sind es zur Zeit 92 Häuser in rund 50 Städten. Die Gruppe expandiert gerade stark nach Europa, doch auch im Mittlerer Osten und Afrika entstehen neue Hotels.

Das erste Capri by Fraser Hotel Deutschlands hat nun in Frankfurt eröffnet, ein weiteres soll 2016 in Berlin eröffnet werden. Darüber hinaus plant die Fraser Hospitality Group ein Objekt der Fraser Suites in Hamburg (voraussichtliche Eröffnung 2018).

Seitenansicht Capri by Fraser
Seitenansicht

Die Capri by Fraser Hotels richten sich nach eigener Aussage der Hotelgruppe an “Millenials”, die Business und Lifestyle miteinander verbinden. Vor allem Langzeitaufenthalte strebt das Designhotel mit 4-Sterne-Standard an – daher ist der Standort in der Nähe der Frankfurter Messe sehr wichtig (das Hotel liegt eigentlich hinter der Halle 3). Hier können sich Aussteller über längere Zeit zu gesonderten Konditionen einmieten. Auch der Hauptbahnhof ist nicht weit entfernt. Ebenso siedeln sich immer mehr Restaurantketten wie Mosch-Mosch, Block House oder Sushi Kaiser an der Europaallee an, so dass für das leibliche Wohl gesorgt ist.

Die U4 sowie die S-Bahnen S3/4/5/6  sind fußläufig zu erreichen, Frankfurt plant aber gerade eine weitere U-Bahn, um die neuen Gelände besser zu erschließen. Dies wird bis 2022 eines der größten Bauprojekte der Stadt sein und leider für viel Lärm sorgen. Zur Zeit ist es noch sehr ruhig vor dem Hotel.

Capri by Fraser Hotel, Frankfurt
Capri by Fraser Hotel, Frankfurt

Im Foyer trifft man auf schlichte Eleganz und moderne Elemente in verschiedenen Grautönen, abgesetzt mit Gelb. Außerdem stehen auch mehrere Internetarbeitsplätze mit iMacs zur Verfügung und das freundliche Personal erwartet einen an der Rezeption. Die gemütlichen Sitzecken erinnern mehr an eine Lounge als an ein Hotelfoyer.

Foyer Capri by Fraser
Foyer
gemütliches Zeitungslesen im Foyer
gemütliches Zeitungslesen im Foyer
Internetarbeitsplätze "Hot Spot Business Center" im Foyer
Internetarbeitsplätze “HotSpot Business Center” im Foyer

Von hier aus gehen auch das Restaurant “Caprilicious” mit den angrenzenden Konferenzräume “Pow Wow 1+2” sowie die Bar “Drinx” und das Gym ab. Auch soll ab September ein “Grab & Go”-Bereich, das “Delite” eingerichtet werden – ich bekam schon einen ersten Eindruck, wie das im Foyer aussehen könnte.

Restaurant Caprilicious
Restaurant Caprilicious

Für die größere Ansicht der Bilder bitte ein Bild anklicken:

Passt am Besten zu: Einzelreisenden, Paare, Geschäftsreisenden – das Hotel ist für jeden geeignet, die modernes Design liebt und gerne auch länger bleibt

Location: im Westend/direkt an der Messe und Festhalle von Frankfurt/Main gelegen, perfekt für IAA, Buchmesse & Co.

Adresse: Capri by Fraser Hotel, Europa-Allee 42, 60327 Frankfurt/Main

Reservierung: Reservations.frankfurt@capribyfraser.com

Tel.: +49 (0)69 1338877 800

Buche über Dein Lieblingsportal*: booking.com | expedia.de | agoda.com | hotels.com

Preis: Eröffnungsangebot bei 85 Euro/Nacht, es gibt Angebote für “long stays” sowie weitere Specials, bei Messen kann der Preis deutlich höher ausfallen (Messezuschlag), das Hotel gibt eine “Best Rate”-Garantie. Generell findet man Angebote ab 100-110 Euro/Nacht.

Das Hotelzimmer im Capri by Fraser, Frankfurt

Im Capri by Fraser Frankfurt gibt es zwei Zimmerkategorien: Studio Apartments und One Bedroom Apartments. Diese unterscheiden sich in der Zimmeranzahl. Das Studio Apartment entspricht dem klassischen Hotelzimmer, doch im Capri by Fraser sind die Zimmer sehr großzügig gestaltet. Das One Bedroom Apartment entspricht einer Junior Suite und beinhaltet ein Wohn- sowie Schlafzimmer.

Beide Kategorien gibt es in den Ausführungen “Deluxe” und “Executive”, die sich vor allem in der Raumgröße unterscheiden. Für mein Wochenende im Capri by Fraser stand mir ein One Bedroom Apartment Deluxe zur Verfügung. Komm mit auf einen kleinen Rundgang:

Ich muss gestehen, ich bin sehr enthusiastisch gewesen – die Räume gefallen mir vom Stil so sehr, dass ich gerne so auch zu Hause wohnen wollen würde. Hoffentlich kannst Du mir das nachsehen, aber wenn mir etwas gefällt, dann ist das halt so.

Weitere Impressionen vom Hotelzimmer:

One Bedroom Apartment Capri by Fraser
One Bedroom Apartment

Auf den Gängen sieht es wie folgt aus:

Gang im 7. Stock
Gang im 7. Stock

Allgemein

  • direkt an der Messe gelegen, nicht weit vom Hauptbahnhof
  • 153 Studio und One Bedroom Apartments
  • freies High Speed WLAN (200 Mbit)
  • Studio Deluxe: 32-34 qm, max. 2 Personen
  • Studio Executive: 42-47 qm, max. 2 Personen
  • One Bedroom Deluxe: 40-44 qm, max. 2 Personen
  • One Bedroom Executive: 47 qm, max. 4 Personen
  • alle Zimmer verfügen über:
    • King Size Bett
    • Kitchenette mit Induktionskochplatten und Mikrowelle
    • Arbeitsplatz mit Stuhl
    • iPod-Hub/Ladestation mit Alarmwecker sowie Telefon
    • LED TV
    • gut einstellbare Lüftungsanlage
    • Bademäntel
    • Bügeleisen und -brett
    • Safe
    • Haartrockner
    • Duschgel, Shampoo, Conditioner, Body Lotion von Malin+Goetz
    • Wasserkocher für Tee/Kaffee
  • Regendusche (Studio Apartment) bzw. Badewanne (One Bedroom Apartment)
  • Nichtraucherzimmer
  • Konferenzräume Pow Wow 1+2 (zusammenlegbar, ca. 100 qm)
  • 24/7 begehbares Gym
  • Parkhaus (gegen Gebühr)
  • Roomservice (gegen Gebühr)
  • Spin & Play auf jedem Stockwerk (Waschmaschine/Trockner sowie Spielekonsole zum Überbrücken der Wartezeit)
  • HotSpot Business Center mit drei Arbeitsplätze im Foyer
  • Restaurant “Caprilicious” (Frühstücksbuffet, Mittagessen & Abendessen à la Carte, am Wochenende etwas andere Regelungen): 06:30 – 22:30 Uhr
  • Deli “Delite”: 07:00 – 22:00 Uhr
  • Bar “Drinx”: 17:00 – 01:00 Uhr
  • mehrsprachiges Personal
  • es gibt barrierefreie Zimmer

Das Frühstück ist reichhaltig. Chef Sascha sorgt für Abwechslung, um auch Dauergäste immer wieder etwas Neues zu bieten. Außerdem hat der Mann mit dem Mainzer Dialekt wunderbare Bar Snacks für das “Drinx” kreiert. Für leckere und moderne Cocktails ist der Portugiese Miguel verantwortlich. Er zaubert auch aus Kräutern geschmackvolle Getränke.

Frühstücksbuffet im Capri by Fraser
Frühstücksbuffet im Capri by Fraser
Chef Sascha
Chef Sascha
Barkeeper Miguel
Barkeeper Miguel

Pro

  • gute Erreichbarkeit innerhalb von Frankfurt
  • direkt an der Messe
  • modernes Design
  • 2015 eröffnet
  • große Zimmer inklusive Küche und Sofa
  • King Size Bett für viel Platz zum Entspannen
  • Wasserkocher für Tee/Kaffee bzw. Nespresso-Kaffeemaschine im One Bedroom Apartment
  • freies und schnelles WLAN
  • freie Nutzung des 24/7-Gym
  • viele Steckdosen und vor allem USB-Anschlüsse zum Laden des technischen Equipments
  • gemütliche Lobby
  • leckeres und großzügiges Frühstück, Spezialwünsche erfüllbar
  • moderne Cocktails und Snacks an der Bar
  • moderne Technik für “Do not disturb”/”Make up my room”
  • Badewanne in der höheren Kategorie
  • tolle Idee der Kooperation mit “Hello Fresh” zum Testen der Küche
  • guter Service
  • Social-Media-Affinität des Sales-Teams

Contra

  • es läuft noch nicht alles rund – Lampe war z.B. an der falschen Steckdose eingesteckt, zum Ausschalten ging der Wecker, nicht die Lampe aus
  • kein Spüli und Lappen zum Abwaschen in der Küche
  • Küchenhandtuch war nicht saugfähig, Handtuch aus dem Bad war viel besser beim Aufwischen von verschüttetem Wasser
  • Küche könnte mehr Einrichtung gebrauchen – 2 Teller und Tassen sind leider nicht unbedingt genug
  • Nachfüllen von Nespressokapseln sowie Zucker und Milch läuft noch nicht rund
  • kleine Fläschchen statt umweltfreundliche Seifenspender im Bad
  • Restaurant für mittags/abends eröffnet erst im September (ebenso zwei weitere Stockwerke)
  • manche Dinge wie Controller im Spin & Play fehlen noch
  • Hygienebeutel im Bad fehlen
  • Website und Personal eher englisch- als deutschsprachig

Abschließendes Urteil

Das Capri by Fraser ist ein erfrischend neues Hotel in Frankfurt und verbindet Langzeitaufenthalte mit Hotelservice der gehobenen Art. Das Personal ist freundlich und motiviert, ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Sonderwünsche beim Essen und auch bei den Drinks waren kein Problem – Sascha und Miguel sind wahre Meister ihrer Kunst. Das Design würde ich sofort auch zu Hause umsetzten, wenn ich das nötige Kleingeld besäße. Ein paar Schwierigkeiten gibt es noch, aber innerhalb der ersten Woche erwarte ich keine Perfektion. Die Contra-Punkte werden sicherlich in den nächsten Wochen fast vollständig verschwinden.

Das Hotel liegt optimal an der Messe und Nahe dem Bankenviertel. Frankfurt ist aber eh eine Stadt der kurzen Wege oder ist zumindest gut mit S- und U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen zu erkunden. Dennoch ist die Konkurrenz der Hotels groß. In unmittelbarer Nähe sind fünf weitere Hotels in Planung oder schon in Betrieb. Dennoch wünsche ich dem Designhotel viel Erfolg, denn es steckt vom ganzen Team so viel Herzblut drin, dass man sich fast wie zu Hause fühlt.

Capri by Fraser im Abendlicht
Capri by Fraser im Abendlicht

horizontalrule

Das Wochenende konnte ich Dank der Einladung von Capri by Fraser Frankfurt realisieren. Meine Meinung bleibt davon unberührt. 

Diese und weitere Fotos finden sich unter CC-Lizenz auf Flickr.

* Die mit diesem Sternchen gekennzeichneten Links sing sog. Affiliate-Links. Buchst Du z.B. das Hotel über eine Buchungsplattform, so erhalte ich dafür eine kleine Provision, die mir hilft, das Blog aufrecht zu erhalten. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Romy (*1981) hat ihre Heimatbasis in der Ruhrmetropole Dortmund, Deutschland und arbeitet als Blogger und Freelancer im Bereich Social Media und Community Management.

Sie bloggt seit 2006.
Sie bloggt auf Deutsch und über Reisen seit 2013.
2017 startete sie auch ein englisches Reiseblog.