Wellness on Demand – das neue McWellness Dortmund II

Im Februar haben wir euch schon das unglaublich spannende Wellness-Format McWellness in Dortmund (Aplerbeck) vorgestellt. Seit dem 13. März 2017 steht nun die zweite McWellness Dortmund-Filiale den Wellnessjüngern und Entspannungssüchtigen zur Verfügung. Am 29. März haben wir die neue Filiale für euch direkt getestet.

Eingang zu McWellness Dortmund II
Eingang zu McWellness Dortmund II

McWellness Dortmund II – ein Testbericht

Nicht weit vom Stadion, kurz hinter dem hippen Kreuzviertel hat McWellness seine zweite Filiale eröffnet und bietet dort noch mehr Wellnessmöglichkeiten auf höherem Niveau. Dementsprechend sind dort die Preise auch etwas höher – passend zur im Umkreis wohnenden Klientel. Hier finden sich daher auch keine Wellness-Suiten der Kategorien “Comfort” oder “Deluxe”, sondern die neuen und noch hochwertigeren Suiten “Deluxe-Plus” und “Superior”. Wir haben “Deluxe-Plus” ein wenig unter die Lupe genommen.

Parkplatz

McWellness Dortmund II ist gut zu erreichen. Es stehen direkt um die Filiale einige Parkplätze zur Verfügung. Bei Spielen des BVBs empfiehlt McWellness, sich erst am Empfang zu melden und dann zu parken. Zu Spielen des BVBs würde ich persönlich vielleicht auch lieber die Gegend weitgehend meiden oder auf ÖPNV oder Fahrrad umsteigen. Wenn dann der eigene Bademantel nicht mehr in den Rucksack passt, kann ich mir eine flauschigen Mantel direkt beim Empfang gegen eine kleine Gebühr ausleihen.

Eingangsbereich - Empfang
Eingangsbereich – Empfang

Empfangsbereich

Mit unserer “Mitgliedskarte”, die wir bei unserem ersten Besuch bekommen haben, konnten wir auch bei unserem zweiten Termin direkt durch den Eingangsbereich schlendern und unsere Sachen in eines der Schließfächer verstauen, die mit der Mitgliedskarte abschliessbar sind.

Schließfachbereich
Schließfachbereich

In der Zwischenzeit versuchte das noch nicht ganz eingespielte Team sich über Headsets zu verständigen, dass unsere Suite fertig gemacht werden müsse. Bei einem Versuch blieb es. Das Team hätte sich besser über den Flur ohne Technik unterhalten sollen. Wir haben jedes Wort auch ohne Technik verstanden. Nur der Empfang schien das nicht so ganz mitzubekommen und die Technik streikte auch, so dass der Empfang ständig nachfragen musste, was wir schon über den Gang gehört hatten. Etwas peinlich. :D
Auch wirkte der Mann am Empfang mit seinem Headset im Ohr eher wie ein Fitness-Drill-Instructor, der mich auf eine nächste Spinning-Runde schicken möchte. Die freundlichen Mädels aus Aplerbeck fehlten mir da direkt – hier zur Erinnerung ein Bild aus Aplerbeck:

Rezeption - hier kann man sich durch die Aufgüsse schnuppern
Rezeption – hier kann man sich durch die Aufgüsse schnuppern

Auch dauerte es etwas lange, bis unsere Suite bereit stand und es war so nass gewischt, dass es lange nicht trocknete und wir fast in der Sauna ausgerutscht wären. Auch die Zeit, die nicht durch unsere Schuld am Anfang verstrichen ist, wurde uns nicht gutgeschrieben. Das könnte besser laufen, aber das Team arbeitet noch nicht so lange zusammen. Es wird sich sicherlich bald einspielen.

Grundsätzlich wirkte der Empfang und die Filiale McWellness Dortmund II weniger ansprechend als die erste in Aplerbeck. Der Empfang in Aplerbeck wirkte wie eine schöne Bar, Bilder und Loungemöbel lockerten die Atmosphäre auf. In der neuen Filiale hingegen besticht eher kalter Beton. Kein Bild ist im Gang zu sehen und eine Bar passte wohl nicht ins Konzept. Dies schlug sich dann auch in der Getränkekarte nieder. Die Halbliter-Durstlöscher konnten wir nicht finden. Stattdessen war die Karte voll mit Industrieprodukten von Brause bis Bier.

Gang zu den Wellness-Suiten
Gang zu den Wellness-Suiten

Wellness-Suite Deluxe-Plus

Am Empfang gab es wieder Düfte zur Auswahl für den Aufguss, inklusive einiger Frühlingsdüfte. Dieses Mal haben wir uns für Maiglöckchenduft und die Finnische Sauna entschieden. Angekommen in der Deluxe-Plus-Suite war der Unterschied zur Comfort-Suite sofort deutlich. Hier gab es einen ganzen Garderobenbereich (auch wenn der mich eher an eine schlichte Hotelgarderobe) sowie eine extra Toilette. Zusätzlich gibt es die ab Deluxe standardmäßig verbaute Hängeliege. Auch die verbaute Saune ist viel größer und der Whirlpool fest verbaut und über eine kleine Treppe zu erreichen. Das Touchpad bietet darüber hinaus ein paar zusätzliche Funktionen. So lässt sich zum Beispiel das Licht mit verschiedenen Einstellungen steuern und auch Entspannungsmusik steht hier direkt zur Verfügung. Da kann das Wellnessen direkt losgehen.

Deluxe-Plus-Suite
Deluxe-Plus-Suite

Ansonsten lief alles wie in Aplerbeck – Bestellen geht ebenso mit der Karte und das Touchpad. Der einzige Unterschied: ab der Deluxe-Suite gibt es Durchreichen, zu der alle Bestellungen geliefert werden. Leuchtet die Durchreiche grün auf, sind die bestellten Getränke und/oder Speisen geliefert wurden. So wirst Du nicht beim Entspannen gestört und alles kommt an, auch wenn Du gerade unter der Dusche stehst oder in der Sauna bzw. im Whirlpool sitzt. Ein großes Privatsphäre-Plus! I like.

Bestellung ist da

grün leuchtende Durchreiche
grün leuchtende Durchreiche

Simon war übrigens für den Beitrag mutig und hat die sich unter den kalten Abkühlbottich gewagt. Hier eine kleine SloMo davon:

Fazit

Grundsätzlich hat aber alles seinen Preis und irgendwie habe ich mich in Aplerbeck wohler gefühlt. Die Atmosphäre in der McWellness Dortmund II-Filiale ist weniger gemütlich, eher steril. Auch sind die Preise für Deluxe-Plus (18 Euro pro Stunde und pro Person) und Superior (20 Euro pro Stunde und pro Person) tatsächlich Luxus im Alltag, den ich mir wahrscheinlich weniger oft gönnen werde als Comfort (12 Euro) oder eventuell Deluxe (17 Euro). Da fahre ich dann gerne auch nach Aplerbeck. Wenn Du etwas sparen willst, dann buche eventuell ein Arrangement. Dabei kannst Du oft richtig gut sparen und bekommst oft auch Getränke, Snacks und Handtücher mit dazu. Mehr Informationen gibt es auch in meinem ersten Beitrag zu McWellness Dortmund.

Details

McWellness Dortmund II
Wittekindstraße 105
44139 Dortmund

0231 | 98340970
do2@mcwellness.de

Öffnungszeiten

365 Tage im Jahr
10-24 Uhr

Alle Suiten und Termine sind online über die Website, aber auch direkt vor Ort buchbar.

 

Romy (*1981) hat ihre Heimatbasis in der Ruhrmetropole Dortmund, Deutschland und arbeitet als Blogger und Freelancer im Bereich Social Media und Community Management.Sie bloggt seit 2006. Sie bloggt auf Deutsch und über Reisen seit 2013. 2017 startete sie auch ein englisches Reiseblog.