snoopsmaus.de - Kultur- und Reiseblog

Rafting in den Canadian Rocky Mountains

Es war ein wunderschöner, wenn auch etwas maikühler Tag in den kanadischen Rockie Mountains, als wir uns in Jasper bei den „Maligne Adventures“ einfanden. Mit einem alten Schulbus ging es in Richtung British Colombia zum Fraser River unterhalb des Mt. Robson, dem höchsten Punkt der kanadischen Rockies, etwa eine gute Stunde von Jasper (Alberta) entfernt.

Der komplette #bloggertrain freute sich auf diese Tour, kaum einer war vorher beim White Water Rafting und heute sollten wir uns gleich bis Stufe III+ (von maximal VI = death) vorwagen. An unserem Gruppenfoto kann man unsere Vorfreude deutlich ablesen. Bei mir und bestimmt bei einigen anderen auch mischte sich in die Vorfreude auch etwas Angst und Respekt vorm kalten und schnellen Wasser in den Rockies. So sehr die Natur beeindruckt, so gefährlich kann sie dabei auch sein. Wobei das Wasser um diese Zeit aufgrund der Schnee- und Eisschmelze ziemlich hoch steht und Rafting zu diesem Zeitpunkt ungefährlicher und weniger techniklastig ist als im Herbst. Im Herbst, wenn das Wasser tief steht, sind die Felsen und Gesteinsbrocken in den Flüssen eine größere Herausforderung, will man nicht sein Boot dem Wasser opfern.

Bevor wir aber unsere Boote besteigen konnten, mussten wir uns aber angemessen kleiden. Ohne Wetsuit, den entsprechenden Schuhen, einer wasserfesten Jacke, Rettungsweste und Sicherheitshelm ging nichts. Es sei vorweg zu sagen, wer sich gerne wie eine Prellwurst fühlt, der wird Rafting lieben. ;) Aber am ekligsten fand ich tatsächlich die Schuhe, die noch ganz nass waren und bei 7 °C Wassertemperatur ist das wahrlich kein Spaß. Nachdem sich aber erstmal alle in ihren Anzug gepellt hatten, konnte der abenteuerliche Teil starten. Drei Boote standen für uns und noch drei weitere Touristen inklusive Guides bereit und Ou Xien konnte direkt üben, was man tun muss, wenn man aus dem Boot fällt. Etwas, das er später mehr als einmal gebrauchen konnte…

How to survive White Water Rafting

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Als letztes Boot starteten Makoto, Véronica, J.J., Ou Xien, Nicole und ich die Rafting Tour, die ich teilweise mit der mir zur Verfügung gestellten Go Pro Hero 3 filmte. Es war schönes Wetter und eine ganze Zeit lang hatten wir noch einen tollen und vor allem ruhigen Ausblick auf Mt. Robson, dessen Spitze wie fast immer wolkenverhangen ist. An nur ca. 15 Tagen im Jahr hat man freie Sicht auf die Bergspitze. Eine Herausforderung für Fotografen, vor allem, wenn man nur drei bis vier Tage in der Gegend verweilt. Mir war es leider dieses Mal nicht vergönnt.

Doch die ersten Stromschnellen warteten auf uns. Dabei hat jede Schnelle seinen eigenen Schwierigkeitswert und Namen, die schon sehr viel über das Erlebnis beim Raften verraten, z.B. Rollercoaster (Achterbahn). Da ich zumeist nicht mal Achterbahn fahre, weil mein Magen immer dagegen rebelliert, war mir anfangs schon sehr mulmig. Darum wechselte ich während der Fahrt die Position auf eine ruhigere Stelle im Boot. Danke fürs Tauschen, J.J.

White Water Rafting near Mt. Robson, Fraser River (1)

Dieses Video ansehen auf YouTube.

White Water Rafting near Mt. Robson, Fraser River (2)

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Aber was war das Rafting für ein Heidenspaß! Das Wasser war zwar kalt, das Wetter aber schön, sonnig, fast unberührte Natur um uns herum und das Rafting war einfach nur ein großer Spaß, wie wenn man zuviel Brausepulver ist. ;) Jede Angst war völlig unbegründet. Am Liebsten hätte das auch noch alles viel länger dauern können, auch wenn Rafting – ähnlich wie das Kanufahren letztes Jahr in Saskatchewan – auf Dauer sehr anstrengend wird. Zwischendurch hatten wir aber auch eine Pause, vielleicht war ich am Ende deswegen noch so voller Elan. Die Pause resultierte durch einen Wasserfall, der mit Stufe V selbst für unsere schwer arbeitenden Profis an den Rudern keine Kleinigkeit ist. Also hieß es aussteigen, Boote schnappen und einen steilen Hang hochtragen. Oben wurde jedes Boot über eine Vorrichtung auf der anderen Seite des Wasserfalls von unseren Guides herabgelassen. Nach dem zweiten Teilstück konnte man dann todesmutig ins Wasser springen, was sich Ou Xien gleich zweimal zu Herzen nahm, auch wenn das zweite Mal eher ein Ausrutscher war, als er Touristen am Ufer zuwinkte. Wir hatten unseren Spaß. ^^

Fotos waren mir leider nicht möglich. Weder war ich so todesmutig wie Makoto und packte mein iPhone in eine Plastikhülle, noch besitze ich eine kleine Digitalkamera inklusive wasserfestem Gehäuse wie Nicole. Doch auch daran denkt ein gutes Tourismusunternehmen heute. Für 25 CAN$ konnten hinterher Fotos vom Tripp in Jasper erworben werden – eine kleine Auswahl von meinem Trip habe ich euch in einer Galerie zusammengestellt.

Fazit: Grenzen ausgetestet, ein unglaubliches Erlebnis in atemberaubender Natur erlebt und nun bin ich angefixt, dieses Erlebnis bald zu wiederholen.

Edit (07.08.2013): Blogger und Schauspieler Alan aus Mexiko hat mittlerweile ein Video aus Jasper inklusive beeindruckenden Bildern zum Rafting veröffentlicht (auf Spanisch, aber die Bilder sprechen für sich). Muchas gracias, Alan!

Jasper – Canada 5 AXM

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Wie schaut es aus? Interesse am Rafting geweckt?
Warst Du schon mal Raften? Vielleicht sogar Blackwater Rafting?

Mehr Fotos findest Du auch auf Flickr.

Details

Maligne Adventures

Adresse:

Maligne Adventures
616 Patricia St
Jasper, Alberta, Canada

Anreise:

Nach Jasper kommt man gut mit dem Auto oder wie ich mit der Bahn (mit Via Rail aus Vancouver).

Aus Edmonton braucht man für die 357 km über den Yellowhead Highway 16 etwa vier Stunden mit dem Auto, aus Calgary kommend benötigt man um die fünf Stunden (via Trans Canada Highway 1, Highway 93 [The Icefields Parkway] und Yellowhead Highway 16).

Hier gibt es ausführliche Informationen über die Anreise zum Büro der Maligne Adventures.

Kosten:

99 CAN $ pro Person

Keine Vorkenntnisse nötig und gut geeignet für Erwachsene und Jugendliche ab 41 kg (90 lbs).

Preis bezieht sich auf meine Tour “Jasper’s Big Water – The Mighty Fraser River”.  Weitere Touren und Preise.

Extra Informationen:

  • “The Mighty Fraser River”-Tour ist eine Class 3+ Rafting Tour
  • Abfahrt täglich 10 und 13 Uhr (“während der Saison”, Frühjahr bis Herbst)
  • Roundtour von 5 Stunden
  • Fotos kosten 25 CAN$
  • das Büro liegt an der Haupteinkaufsstraße von Jasper mit Tim Hortons, einer Apotheke, Cafés und Restaurants in der Nähe
  • weitere Angebote je nach Saison unterschiedlich: Sightseeing Tours, Winter Tours (mit Extrakosten verbunden)

Website: www.maligneadventures.com

Video: 

Fraser River Rafting – Jasper National Park – Maligne Rafting Adventures

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Disclaimer: Ich bin von der Canadian Tourism Commission (CTC) nach Kanada eingeladen worden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare