UNESCO-Welterbe Rathaus und Roland in Bremen

Bremen –
Meine 10 Lieblingsorte und Tipps für die Hansestadt

Du befindest Dich hier Startseite » Reisen » Europa » Deutschland » Bremen – Meine 10 Lieblingsorte und Tipps für die Hansestadt

Meine Tipps für einen Ausflug in die Hansestadt Bremen im Norden von Deutschland. 10 Orte, die Du auf keinen Fall verpassen solltest.

Zuletzt aktualisiert: 16.10.2020

Bremen wird gerne mal übersehen oder belächelt. Dabei hat die Stadt echt einiges zu bieten und stand zu Unrecht im Schatten der großen Hansestadt Hamburg. Lange vor dieser hatte Bremen schon ein UNESCO-Welterbe vorzuweisen. Doch nicht nur das! Ich zeige euch meine 10 Highlights in Bremen.

Eine Karte von allen erwähnten Orten in Bremen und vielem mehr:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

1. UNESCO-Welterbe Rathaus und Roland auf dem Markplatz von Bremen

Es ist natürlich das Highlight von Bremen – die Rolandsfigur und das Rathaus auf dem Marktplatz von Bremen. Das Rathaus gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke der Gotik und Weserrenaissance in Europa und gemeinsam mit dem Roland wurde es 2004 zum Welterbe erhoben. Bereits seit 1973 steht es unter Denkmalschutz. Auch eine Führung durch das Rathaus lohnt sich!

Bremer Rathaus bei Nacht.
Rathaus bei Nacht
Rathaussaal des Bremer Rathauses.
Rathaussaal

Der Roland (15. Jahrhundert) gilt als das Wahrzeichen der Stadt und ist häufig Treffpunkt von Gruppen.

UNESCO-Welterbe Rathaus und Roland in Bremen
UNESCO-Welterbe Rathaus und Roland in Bremen

Im Ratskeller unterhalb des Rathauses beherbergt die wohl größte Sammlung deutscher Weine und gilt als der älteste Weinkeller Deutschlands.

2. Die Bremer Stadtmusikanten

Wer kennt es nicht, das beliebte Märchen der Gebrüder Grimm um Esel, Hund, Katze und Hahn – die Bremer Stadtmusikanten. Eine der beliebten Darstellungen findet sich direkt um die Ecke des Rathauses. Fässt Du beide Vorderläufe des Esels gleichzeitig an der von Gerhard Marcks errichteten Statue und wünscht Dir etwas dabei, soll es in Erfüllung gehen. Doch überall in der Stadt begegnen einen immer wieder die vier Musikanten. Kein Wunder also, dass sie zum Stadtsymbol wurden.

Skulptur der Bremer Stadtmusikanten.
Bremer Stadtmusikanten

3. Der Bremer Dom – St. Petri

Eine wunderschöne romanische Kirche direkt neben dem Rathaus. Sie steht ebenfalls seit 1973 unter Denkmalschutz. Die hohen Glockentürme wurden übrigens erst 1901 fertiggestellt. Viele andere Teile des Doms gehen datieren bis zum 11. Jahrhundert zurück.

Dom St. Petri zwischen Rathaus und Bürgerschaft in Bremen.
Dom St. Petri zwischen Rathaus und Bürgerschaft

4. Die Bremer Altstadt – der Stadtkern

Die Bremer Altstadt sind für mich eigentlich die Gebäude um den Marktplatz herum plus noch ein paar wenige Straßen weiter – also der Stadtkern. Doch natürlich wird dies Bremen und der Altstadt nicht gerecht. Die ursprüngliche Stadt Bremen wurde von den weiter entfernt liegenden Wallanlagen eingeschlossen. Auch das Schnoorviertel gehört dazu.