HotelZimmerCheck: Hotel Classico, Bremen

Bremen ist ein wirklich schönes Reiseziel und wie ich schon erwähnte, oft unterschätzt. Viele Sehenswürdigkeiten sammeln sich in der Nähe des Marktplatzes mit dem zum UNESCO Welterbe gehörenden Rathaus und Roland. Warum nicht also direkt am Marktplatz übernachten? Perfekt dafür liegt das Kaffeehaus und Restaurant Classico, zu dem auch ein kleines Hotel gehört.

Details rund um das Hotel

Das inhabergeführte Hotel Classico hat in den letzten Monaten einige Umbauten vorgenommen und neue Zimmer sind hinzugekommen. Wie bei Boutiquehotels üblich, ist dabei jedes der zur Zeit 16 Zimmer individuell gestaltet. Beata und Konstantin Kostelidis vergaben für jedes Zimmer dabei ein Oberthema. So kann im Cinema-, Kaffee- oder Operazimmer übernachtet werden. Perfekt für Andrea und mich, als wir für das ReiseBloggerCamp Ende April in Bremen waren. Andrea übernachtete im neuen Kuba- und ich im Schokoladenzimmer.

Unsere beiden Zimmer lagen im obersten, im 5. Stock – zwar über einen Lift erreichbar, aber mit 2-3 Stufen nicht barrierefrei zu erreichen. Während mein Zimmer zum Bremer Marktplatz hinausging, lag Andreas Zimmer nach hinten, zur Gasse “Hinter dem Schütting”. Das war auch in der Nacht ein kleines Problem. In der Gasse, die zur berühmten Böttcherstraße führt, liegt auch die abends gut besuchte Kneipe “Spitzen Gebel” und der Geräuschpegel war hoch. Doch für so etwas gibt es schließlich Ohrstöpsel. ;)

Frühstück ist im Zimmerpreis nicht inbegriffen. Doch im Erdgeschoss befindet sich das gemütliche und großzügige Kaffeehaus. Die Frühstückskarte ist vielfältig und der Kaffee ausgezeichnet. Frühstück gibt’s ab 6,50 Euro. Auch die Mini-Rezeption befindet sich im Erdgeschoss und ist von 8 bis 20 Uhr durchgehend geöffnet. Nach 20 Uhr kommst Du nur über den offiziellen Eingang mittels Hotelkarte ins Hotel.

Kaffeehaus und Restaurant Classico am Markt, Bremen
Kaffeehaus und Restaurant Classico am Markt, Bremen
Hier gibt es lecker Frühstück und guten Kaffee
Hier gibt es lecker Frühstück und guten Kaffee

Unsere Hotelzimmer im Hotel Classico, Bremen

Beide Zimmer im Hotel Classico waren frisch renoviert und mit liebevollen Gegenständen eingerichtet. Schöne Zimmer, doch Kleinigkeiten laufen noch nicht perfekt oder sind bei der Renovierung nicht durchdacht wurden. An meinem Badezimmer lag der Lichtschalter so, dass er nur bei geschlossener Badezimmertür von außen bedient werden konnte. Im Kubazimmer hingegen stand die Leiste im Durchgang zum Badezimmer leicht hoch und Klebereste befanden sich auf einer Lampe. Generell war alles sauber, aber auch da gibt es leichten Verbesserungsbedarf. Vor allem der Seifenspender, der immer wieder aufgefüllt wird, nimmt schon jetzt unangenehme Färbungen an. Aber das sind wirklich Kleinigkeiten, die den Genuss des Zimmers aber nicht wirklich trübten.

Das Schokoladenzimmer war etwas kleiner als das Kubazimmer und als kleine “Gemeinheit” hing ein Setzkasten voller Süßigkeiten über dem Bett, die ich nicht essen durfte. 😂 Mein Bett aber war himmlisch und entschädigte für die Schokolade.

Schokoladenzimmer im Hotel Classico
Schokoladenzimmer im Hotel Classico

Andrea hatte hingegen einen kleinen Balkon und eine breite Fensterfront, durch die sie aus ihrem Bett Bremen bewundern konnte. Für sie bestand die Qual eher darin, dass gute kubanische Zigarren in einem Kasten hinter Glas lagen und nicht geraucht werden durften. Hier möchte selbst ich bei der Einrichtung revolutionär werden und mit “Viva La Revolución!” den Kasten aufbrechen, um eine Zigarre zu rauchen. Gelten doch kubanische Zigarren mit als die besten auf dem Markt.

Kubazimmer im Hotel Classico, Bremen Foto: Andrea Keßler
Kubazimmer im Hotel Classico, Bremen
Foto: Andrea Keßler

Fazit

Passt am Besten zu: Städtereisende, allein oder zu Zweit mit Liebe zu Design

Location: mitten in der Bremer Altstadt

Adresse: Hinter dem Schütting 1A, 28195 Bremen, Deutschland

Reservierung: direkt über die Website

Oder buche in Deinem Lieblingsportal*: booking.com | expedia.de | agoda.com | hotels.com | Tripadvisor

Kategorie: 3 Sterne Superior

Preise: von 85 bis etwa 135 Euro, ohne Frühstück

Pro/Contra

Das Hotel liegt mitten in der historischen Altstadt von Bremen und alle Sehenswürdigkeiten sind gut zu Fuß zu erreichen. Bei einer Anreise mit dem Auto ist dies aber ein kleiner Nachteil. Es stehen zwar Parkhäuser in der Umgebung zur Verfügung, doch Parkplätze direkt am Hotel sind knapp und kostspielig. Die neuen Räume sind liebevoll gestaltet und bieten Platz zum Entspannen, aber auch zum Arbeiten. Das WLAN funktioniert auch im fünften Stock ohne Probleme. Das Kaffeehaus bietet zu jeder Tageszeit eine Vielzahl an Speisen – von einem vielfältigen Frühstück bis hin zu leckeren Torten. Ein schönes, mit Liebe geführtes Hotel, welches sehr zu empfehlen ist.

* Die so gekennzeichneten Links sind sog. Affiliate-Links (Werbelinks). Wenn Du darüber etwas buchst, dann bekomme ich eine kleine Provision, die mir beim Erhalt des Blogs hilft. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. 

Romy (*1981) hat ihre Heimatbasis in der Ruhrmetropole Dortmund, Deutschland und arbeitet als Blogger und Freelancer im Bereich Social Media und Community Management.Sie bloggt seit 2006. Sie bloggt auf Deutsch und über Reisen seit 2013. 2017 startete sie auch ein englisches Reiseblog.