snoopsmaus.de - Kultur- und Reiseblog
Norwegenpanorama

Meine schönsten Fotos 2/2018

Startseite » Fotografie » Meine schönsten Fotos 2/2018

Michael von Erkunde die Welt veranstaltet bereits zum achten Mal eine Blogparade zu den schönsten Fotos aus dem vergangenen Halbjahr – eine Fotoparade. Die Zeit zwischen den Jahren habe ich daher genutzt, um meine Festplatte des zweiten Halbjahrs 2018 zu sichten und die schönsten Fotos für seine sechs vorgegebenen Kategorien herauszusuchen.

Damit schaffe ich es, zum ersten Mal an dieser Fotoparade von Michael teilzunehmen. Andere Reiseblogger, wie z.B. Sabine von Ferngeweht, sind da die letzten Male schon dabei gewesen, haben fleissig gebloggt und mich inspiriert. Schön liegt dabei auch im Auge des Betrachters. Ein schönes Foto muss dabei für mich auch eine „schöne“ Bedeutung haben. Ich hoffe, mein subjektiver Blick gefällt Dir. 

Schönstes Foto Abstrakt – Barcelona

Abstrakt kann vieles sein. Für ich abstrakt, unglaublich und doch wunderschön: die Decke der Sagrada Familia in Barcelona. Anfang Oktober habe ich es endlich geschafft, nach Spanien zu reisen und die katalanische Hauptstadt am Mittelmeer zu entdecken – ein Geburtstagsgeschenk von Simon.

Decke der Sagrada Familia, Barcelona
Decke der Sagrada Familia, Barcelona

Schönstes Foto Aussicht – Prag

Mit Andrea, die einen Großteil des Kulturteils von snoopsmaus.de schreibt, war ich zu ihrem Geburtstag im August in Prag unterwegs. Von der Burg aus hatte ich einen super Ausblick auf die Stadt. Unweit der Burg steht dabei ein für mich persönlich wichtiges Gebäude: die Deutsche Botschaft in Prag. Der Ort, an dem Hans-Dietrich Genscher 1989 die Ausreise für Hunderte DDR-Bürger in den Westen bewilligte. Wichtig, weil nach nun über 28 Jahren Wiedervereinigung und fast 30 Jahren Mauerfall Ost und West gespaltener zu sein scheint als nach 40 Jahren DDR und 28 Jahren Berliner Mauer.

Deutsche Botschaft in Prag
Deutsche Botschaft in Prag

Der zweite Ausblick stammt daher auch aus Thüringen. Im Osten bin ich leider viel zu selten unterwegs und das, obwohl ich in Sachsen aufgewachsen bin und oft in Thüringen im Urlaub war, als die Mauer noch stand. Dieser Ausblick auf die Hänge der Dornburger Schlösser entstand an einem Herbsttag Ende Oktober.

Ausblick in Dornburg
Ausblick in Dornburg

Schönstes Foto Krasse Sache – Phoenixsee

Mein krasses Erlebnis ist nicht so krass wie bei Sabine. Keine Heirat. Nur das Pech hat mich kurz verfolgt, als ich in Norwegen Raften war und mir ein Band im Knöchel anriss inklusive Knochenmarksödem und subkutanen Blutungen. Yeah. Not. Hingegen fand ich aber richtig krass, als mich eine Gruppe Studenten aus Dortmund spontan im September anrufen und mit mir als Blogger einen Beitrag fürs UniTV drehen wollten. Was für ein lustiger Dreh am nächsten Tag, der uns zum Abschluss an den Phoenixsee in Dortmund-Hörde führte. Danke noch mal an das Team!

Die studentische Crew, die für ihr UniTV einen Beitrag mit mir drehten
Die studentische Crew, die für ihr UniTV einen Beitrag mit mir drehten

Schönstes Foto Landschaft – Norwegen

Die schönste Landschaft ist für mich eigentlich Kanada. Vor allem die kanadischen Rocky Mountains und die Atlantikküste, aber eigentlich finde ich alle Provinzen wunderschön. Jede ist einzigartig. Dieses Jahr hat es aber leider nicht mit Kanada geklappt, aber ich habe andere wunderschöne und auch neue Länder auf meiner Liste kennengelernt. Norwegen zum Beispiel. Eine Woche im Juli war ich in Norwegen unterwegs und wanderte mit Daniela von bloggerabc.de durch die schroffen Berge, vorbei an reißenden Bächen und saftigen Wiesen.

Norwegenpanorama
Norwegenpanorama

Bei so viel Wasser habe ich auch mal meine Filter und Stativ ausgepackt.

Die raue Landschaft in Norwegen am Fluss
Die raue Landschaft in Norwegen am Fluss

Schönstes Foto Rot – Malta

Rot ist eine spannende Kategorie. Als Reiseblogger mit Landschafts- und Städtefokus ist Rot nicht gerade meine bevorzugte Farbe auf Fotos. Dennoch habe ich einige schöne Fotos gefunden. Richtig angesprochen hat mich aber ein Foto aus Malta, welches ich im Oktober aufgenommen habe. Es ist politisch und genau deswegen konnte ich auch schon in Malta nicht daran vorbei gehen. Es ermahnt uns, dass Humanität ein wichtiges Gut in dieser kalten Zeit ist und wir vor den Problemen der Welt nicht die Augen verschliessen sollten. Gerade hier auf Reiseblogs, die doch oft eher die heile Welt zeigen.

Plakat auf Malta
Plakat auf Malta

Schönstes Foto Tierisch – Tauben am Phoenixsee

Als ich mit den Studenten am Phoenixsee in Dortmund drehte, war es ein wunderschöner Abend. Die Sonne ging langsam und in warmen Tönen unter und tauchte die Thomasbirne – ein Konverter in derStahlherstellung – in goldenes Licht. Die Tauben wussten diese letzten warmen Strahlen an diesem Septembertag zu nutzen und setzten sich auf der Thomasbirne am Phoenixsee an die Sonnenplätze.

Tauben an der Thomasbirne, Phoenixsee Dortmund
Tauben an der Thomasbirne, Phoenixsee Dortmund

Mein schönstes Foto 2/2018

Mein absolutes Lieblingsfoto gelang mir aber im Oktober in Celle. Am frühen Samstagmorgen war ich schon zeitig unterwegs, um noch einige Fotos vor einem BarCamp in Celle aufzunehmen. Die Fachwerkstatt ist eine wunderbare Kulisse und die Sonne spielte auch mit. Dazu noch ein Fahrradfahrer, der in dem richtigen Moment um die Ecke bog und mein schönstes Foto war perfekt.

Celle an einem Herbstmorgen
Celle an einem Herbstmorgen – mein schönstes Foto 2/2018

Seltsamerweise ist es wie die meisten Fotos in diesem Beitrag hochkant, wobei ich mich sonst eher mit dem Potraitmodus bei Fotos schwer tue. War ein gutes Halbjahr…

Welches ist Dein Lieblingsfoto?

Fehler passieren. Wenn Dir ein Rechtschreibfehler im Text aufgefallen ist, benachrichtige mich gerne, indem Du den Fehler mit dem Cursor markierst und dann Strg + Enter bzw. auf einem Mac Control + Enter drückst (funktioniert leider nicht mobil). Danke!

Dir gefällt dieser Beitrag? Sharing is Caring - Teile gerne diesen Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: