Grab von Rio Reiser in Berlin

Rio Reiser – Unna, Dortmund, Berlin: Das alles und noch viel mehr!

Du befindest Dich hier Startseite » Reisen » Europa » Deutschland » Rio Reiser – Unna, Dortmund, Berlin: Das alles und noch viel mehr!

Rio Reiser verfolgt mich. Seine Musik ist immer noch allgegenwärtig (z.B. in Neuinterpretationen von u.a. Roger Cicero, Jan Plewka und Freundeskreis) und viele Songs auch immer noch hochaktuell. Rio Reiser war politisch und das ist auch gut so. Darum fehlt er aber auch.

Rio Reiser in Dortmund und Unna

Etwas, was Claudia Roth auch nicht müde wird, immer wieder in Interviews zu betonen. Sie stellt auch die Verbindung zu Dortmund und Unna dar. Was viele nicht wissen: Claudia Roth hat Theaterwissenschaften studiert und war kurz nach Beginn ihres Studiums an den Städtischen Bühnen in Dortmund als Dramaturgin, später auch am “Hoffmans Comic Theater” in Unna tätig. Dies war Mitte der 1970er Jahre. Zu dieser Zeit lernte sie Rio Reiser kennen, der wie seine Brüder Gerd und Peter Möbius auch schauspielerisch tätig war und auf besagten Bühnen in Dortmund und Unna (hier gibt es übrigens einen Rio-Reiser-Weg) spielte. Für unzählige Bühnenstücke steuerte Reiser im Laufe seines Lebens darüber hinaus auch Musik bei.

Zu dieser Zeit sang Rio Reiser auch schon einige Jahre in der Band Ton Steine Scherben. Die Band war eine Ikone der linken Szene, vor allem mit Songs wie “Macht kaputt, was euch kaputt macht”, “Keine Macht für niemand” und den Hausbesetzer-Song “Rauch-Haus-Song”. Gerade das aber bereitete Probleme. Als linke Band mit Eintrittspreisen meist unter 10 DM und dem Credo, man könne sich nicht an die Industrie verkaufen, häuften sich schnell Schulden an, die auch Claudia Roth als Managerin von Ton Steine Scherben ab 1982 nicht mehr in den Griff bekommen konnte. Mehr dazu erzählt Claudia Roth in einem kürzlich bei Spiegel Online erschienen Artikel. Sehr lesenswert, auch wenn man kein Fan der Grünen-Politikerin ist (wie ich).

Rio Reiser in Fresenhagen

Doch nicht nur der finanzielle Druck lastete auf der Band. Die Band lebte damals zum Großteil in Berlin und galten als “Protagonisten” der linken Szene. Zu viel für die Band, die sich 1975 nach Schleswig-Holstein zurückzog. In Fresenhagen in Nordfriesland kaufte sich die Band einen Gutshof. Als Rio Reiser viel zu jung am 20.08.1996 starb, setzte es die damalige Ministerpräsidentin Heide Simonis persönlich durch, dass er seinem Wunsch gemäß auf dem Privatgrundstück beigesetzt werden durfte. Sein Bruder Peter und der Rio-Reiser-Verein betrieben das Anwesen in Gedenken an ihn bis 2011. Dann musste der Hof leider aus wirtschaftlichen Gründen verkauft werden. Rio Reiser wurde daraufhin am 11.02.2011 auf den Alten St.-Matthäus-Kirchhof in Berlin umgebettet.

Alten St.-Matthäus-Kirchhof Berlin

Über diesen Friedhof bin ich 2013 gestolpert, als ich zur re:publica in der Stadt war und mit einem Freund meine gerade frisch erworbene Nikon ausprobieren wollte. Im Stadtteil Schöneberg, nicht weit von der U-Bahn-Station Yorckstraße habe ich diesen historischen Friedhof erkundet. Er ist voll von faszinierenden Grabstätten berühmter und weniger berühmter Berliner. Viele Grabmäler stehen sogar unter Denkmalschutz, manche Grabstätten (insgesamt 43, Stand 2012) werden auch als sogenannte Ehrengrabmäler deklariert. Sie werden vom Land Berlin gepflegt und erhalten.

Eingang zum Alten St.-Matthäus-Kirchhof in Berlin
Eingang zum Alten St.-Matthäus-Kirchhof in Berlin

Es war wunderbar, bei schönstem Wetter einfach über den Friedhof zu laufen und all die Gräber zu erkunden. Ich stolperte über die Grabstellen der Brüder Grimm, der Familie Virchow (Ehrengrab Rudolf Virchow, Mediziner) und das Mausoleum der Familie Hansemann – welches man unschwer übersehen konnte.

Grabstätte Brüder Grimm und deren Söhne
Grabstätte Brüder Grimm und deren Söhne

Für größere Ansicht bitte ein Bild anklicken:

Generell ist der Friedhof gesäumt von Statuen und Mausoleen, doch auch Kunstwerke finden sich hier. Das parkähnliche Gelände ist deshalb ein beliebter Ort zum Verweilen, auch wenn die Trauer überall sichtbar ist. Vor allem wird einem das schmerzhaft an den Gräbern der Sternenkinder deutlich. Ein Friedhof ist und bleibt halt kein fröhlicher Ort, auch wenn manche Ecken auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof in Berlin so anmuten.

Alter St.-Matthäus-Kirchhof Berlin
Alter St.-Matthäus-Kirchhof Berlin

Rio Reisers letzte Ruhestätte

Irgendwann schließlich fand ich auch Rio Reisers Grab. Ich habe es nicht gesucht, ich wusste nicht einmal, dass er hier begraben liegt. Vor 20 Jahren kannte ich auch seine Musik noch nicht und von der Umsiedlung hatte ich nichts mitbekommen bzw. hatte diesen Fakt wohl verdrängt.

Grab von Rio Reiser in Berlin
Grab von Rio Reiser in Berlin

Sein Grabstein sowie der Grabschmuck aus Fresenhagen sind 2011 mit nach Berlin gekommen und so wirkt das Grab so, wie man es sich oftmals von berühmten Rock- und Popstars vorstellt. Fotos, kleine Andenken und Kerzen säumen das Grab, um Rio Reiser unvergessen zu machen.

horizontalrule

Diese und weitere Fotos sind auf Flickr zu finden

Dir gefällt dieser Beitrag? Sharing is Caring - Teile gerne diesen Beitrag.
Romy

Romy (*1981) hat ihre Heimatbasis in der Ruhrmetropole Dortmund und arbeitet als Blogger und Freelancer im Bereich Social Media, Content Strategie und Community Management.

Sie bloggt seit 2006.
Übers Reisen regelmäßiger seit 2013. Wenn sie Zeit dazu findet.

Alle Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare