snoopsmaus.de - Kultur- und Reiseblog
Am Limfjord in Struer

Oh, wie schön ist … Dänemark (bzw. Limfjord) [Werbung]

Vor kurzem war ich gemeinsam mit Simon ein schönes Sommerwochenende lang in Dänemark. Vielleicht habt ihr davon gelesen. Wir waren am Limfjord, genau gesagt am süd-westlichen Ende des Limfjords, in der Gegend um Holstebro.

Was soll ich sagen? Es war traumhaft. Das Wetter, die Landschaft, die Leute, das Essen. Alles war einfach zum Träumen, zum Erholen und zum Entspannen – bis auf ein paar kleine Regenwolken am Sonntag. Aber da war eh langes Nach-Hause-Fahren und Fußball-WM-Finale ansehen angesagt. Den Rest der Zeit haben wir einfach in einem Museum verbracht.

Wo liegt dieses Holstebro eigentlich?

Holstebro ist von Hamburg bzw. aus dem schleswig-holsteiner Raum ziemlich gut mit dem Auto zu erreichen. Immer Richtung Kolding und dann links. ;) Wir sind sogar aus Dortmund angereist (700 km sind doch ein Klacks!), auf dem Hinweg mit Zwischenstopp in Hamburg.

 

Die Schönheit der Natur in Dänemark genießen

Die Gemeinde Holstebro sowie die umliegenden Gemeinden und Städte wie Vinderup, Struer und Lemvig sind alle nicht sonderlich groß, doch bieten sie vielfältige Möglichkeiten der Beschäftigung. In Holstebro haben wir uns die Stadt z.B. mit einem Kunstwanderweg erschlossen und dabei unglaublich viel Kunst im öffentlichen Raum genossen.

Doch besonders angetan haben mir es die Wiesen und Felder um Holstebro herum, z.B. auf dem Weg nach Vinderup.

Für eine größere Ansicht aufs Foto klicken. 

Und wenn man schon am Limfjord ist, was liegt da näher, als auch ein wenig das Wasser zu genießen?! Direkt am Fjord in der Nähe von Struer war es besonders schön, vor allem als die Sonne unterging.

Aber auch am See von Borbjerg Molle oder auf dem Gut Sonderbygaard in Vinderup, wo wie jeweils übernachteten, konnte man abends die Schönheit der Natur genießen – und vor allem Sonnenuntergänge:

Wer nicht nur Wasser, sondern auch Häfen mag – so wie ich – dem kann ich nur Lemvig empfehlen. Die kleine Marina ist sehr schön und wir liefen eine ganze Zeit lang an allerlei Booten vorbei bis hin zu einer Skaterbahn, auf der Jung und Alt in der Abendsonne ihre Kunststückchen vollführten.

Wenn ihr dann übrigens noch Zeit habt – fahrt an die Nordsee! Wir haben uns spontan entschieden und es nicht bereut und landeten am Bovbjerg Leuchtturm, steckten die Füße in die See und genossen die raue Brise.

horizontalrule

Vielen Dank an VisitDenmark und VisitLimfjorden für die Einladung. Meine Meinung blieb davon unberührt.

Alle Fotos und noch mehr sind auch auf Flickr zu finden.

horizontalrule

 Blog-Marketing ad by hallimash

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar