HotelZimmerCheck: Crowne Plaza Hotel, Maastricht

Maastricht ist eine der ältesten Städte der Niederlande und liegt im Dreiländereck Niederlande – Belgien – Deutschland kurz hinter Aachen in der Region Limburg, deren Hauptstadt sie ist. Doch sehr niederländisch ist die Stadt nicht. Ihre Nähe zur Wallonie hat die Stadt stark geprägt, was sich oft in der Innenstadt anhand französischer Namen von Geschäften widerspiegelt.

Letzten September war ich in Maastricht zu Gast. Direkt an der Maas gelegen befindet sich das Crowne Plaza Hotel, in dem ich zwei Nächte mit Blick auf die Altstadt nächtigte.

Crowne Plaza Hotel Maastricht

Crowne Plaza Hotel Maastricht

Details rund um das Crowne Plaza Hotel Maastricht

Das Crowne Plaza Hotel, Maastricht liegt am östlichen Ufer der Maas mitten im Herz der Stadt. Der umliegende Stadtteil Wyck ist einer der ältesten Stadtteile der Stadt und war einst von einer Stadtmauer umgeben. Zum Stadtteil gehört auch der vor etwa 15-25 Jahren geschaffene Teil Céramique, dessen Namensgeber eine alte  Porzellanfabrik ist, die zuvor an gleicher Stelle stand. Das Crowne Plaza Hotel bildet dabei eine Verbindung zwischen den historischen Gebäuden und der modernen Architektur von Hans Kollhoff, Jo Coenen, Mario Botta und vielen anderen.

Crowne Plaza Hotel Maastricht an der Maas

Crowne Plaza Hotel Maastricht an der Maas

Je nach Zimmer kommst Du in den Genuss, auf die Maas und die Altstadt westlich davon zu blicken. Vor allem die Sonnenuntergänge lassen sich mit der historischen Silhouette genießen.

Sonnenuntergang in Maastricht

Sonnenuntergang in Maastricht

Wie überall in mittelalterlichen Städten ist die Parkplatzsituation angespannt und um das Hotel sieht es also schlecht aus für das eigene Auto. Doch in Zusammenarbeit mit dem Garagenanbieter Q-Park bietet das Hotel Parkplätze mit einem direkten Zugang zum Hotel an (18,50 € für 24 Stunden). Die sehr schmale Zufahrt liegt schräg gegenüber vom Hotel, die Rezeption hilft aber gerne weiter, falls Du die Hinweisschilder nicht finden solltest. Da der Zugang aus der Tiefgarage nicht barrierefrei zum Hotel führt, gibt es behindertengerechte Parkplätze direkt vor dem Crowne Plaza Hotel.

Parken am Crowne Plaza Hotel

Parken am Crowne Plaza Hotel

Im Foyer trifft man auf gediegenes Ambiente in dunkler Holzoptik. Rechts der Rezeption gelangt man zum älteren Trakt des Hotels mit Zimmern mit Blick auf Maas und Altstadt, einem großzügigem Sitzbereich sowie zu den Restaurants „de Mangerie“ und „Kobe“ und zur Bar „Le Club d’Artagnan“. Linker Hand befindet sich der neue Trakt inklusive Konferenzbereich, Zugang zur Parkgarage und der Friseur „Salon Massimo“.

Foyer/Rezeption

Foyer/Rezeption

Für eine größere Ansicht bitte eines der Bilder anklicken:

Vor allem das Restaurant „de Mangerie“ solltest Du Dir bei Deinem Aufenthalt nicht entgehen lassen. Hier treffen moderne Zutaten auf die gehobene Küche. Doch mir hat es vor allem die Käseauswahl angetan, bei der das Beste aus den Niederlanden auf wunderbaren Käse aus Frankreich traf. Mir läuft allein beim Gedanken daran schon wieder das Wasser im Munde zusammen – und erst die Desserts…

Kleine Käseauswahl

Kleine Käseauswahl

Am Morgen wird hier das reichhaltige Frühstück aufgetischt – inklusive der de Ruijters Schokostreusel in allen Variationen, die ich mir in etwa 5 Minuten Laufnähe direkt im Supermarkt für Zuhause mitgenommen habe. Ebenfalls befindet sich unweit vom Hotel das 2-Sterne-Restaurant Beluga (Plein 1992), falls es noch etwas eleganter und gehobener beim Abendessen sein soll.

Sterne-Restaurant Beluga, Maastricht

Sterne-Restaurant Beluga, Maastricht

Passt am Besten zu:  Businessreisende oder eher Pärchen ab 45+, die stilvoll im Herzen der Stadt übernachten wollen

Location: östliches Maasufer, am Rande der Altstadt im Stadtteil Wyck-Céramique

Adresse: Crowne Plaza Hotel Maastricht, Ruiterij 1, 6221 EW Maastricht (Niederlande)

Reservierung: direkt über die Website

Buche über Dein Lieblingsportal*: booking.com | expedia.de | agoda.com

Preise: etwa 135 bis 200 Euro pro Nacht und je nach Zimmerkategorie

Das Hotelzimmer im Crowne Plaza Hotel, Maastricht

Das Crowne Plaza Hotel bietet insgesamt fünf Zimmerkategorien sowie großzügige behindertengerechte Zimmer. Die Zimmerkategorien sind Komfort, Riverview, Executive, Junior Suite und Suite. Beide Nächte verbrachte ich in einem Riverview Zimmer mit – wie der Name vermuten lässt – Blick auf die Maas und Altstadt. Komm mit auf einen kleinen Rundgang durch mein Zimmer:

Wie Du merkst, bin ich vom Stil her nicht ganz überzeugt vom Hotel. Es ist wirklich ein tolles Hotel, doch das Design spricht mit leider nicht an. Dies ist auch der Grund, warum ich eher ältere oder vielleicht auch einfach konservativer (was Design angeht) eingestellte Menschen in diesen Zimmern sehe. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege! Das ist aber mein persönlicher Eindruck.

Während meines Aufenthaltes hatte ich auch die Möglichkeit, eine der Suiten zu besichtigen, die sich über zwei Etagen erstrecken und Balkons (z.T. mit Blick auf Maas/Altstadt) enthalten:

Suite im Crowne Plaza Hotel

Suite im Crowne Plaza Hotel

Mehr Impressionen:

Allgemein

  • in Laufnähe zur Altstadt im Herzen von Wyck gelegen
  • 144 Zimmer
  • freies (Basis) WLAN
  • alle Zimmer beinhalten Klimaanlage, Safe, Minibar, Zimmerservice, TV, Telefon, Kaffee/Teekocher
  • außerdem wird ein Weckruf, Gepäckdepot, Schuhputzservice angeboten
  • Komfortzimmer: mind. 24 qm
  • Riverviewzimmer: mind. 24 qm
  • Executive Zimmer: mind. 28 qm
  • Junior Suite: mind. 30 qm
  • Suite: mind. 56 qm
  • behindertengerechte Zimmer: mind. 56 qm
  • soweit nichts anderes angegeben ist, ist Frühstück im Zimmerpreis inbegriffen
    • ansonsten: 26,00 €
    • Montag – Freitag: 06:30 – 10:00 Uhr
    • Samstag/Sonntag: 06:30 – 11:30 Uhr
  • Maximal 2 Kinder pro Zimmer der Eltern erlaubt.  Kinder bis zu 4 Jahren übernachten kostenlos im Zimmer der Eltern.
  • Frühstück wird für Kinder von 4-12 Jahren zu einem Preis von 10,00 € pro Kind, pro Tag berechnet.
  • Keine Zusatzgebühren für die Nutzung vorhandener Betten im Zimmer. Es gibt keine zusätzlichen Kosten für die Verwendung von Kinderbetten.
  • 35,00 € pro Person, pro Nacht für die Nutzung von Zustellbetten
  • Haustiere erlaubt, 35,00 € pro Nacht, Blindenhunde sind kostenfrei.
  • gängige Kreditkarten: Amex, Diners Club, Visa, Euro/Mastercard, JCB
  • Restaurant „de Mangerie“ serviert Mittagessen ab 12 Uhr, Abendessen zwischen 18 und 22 Uhr
  • Bar hat täglich von 10 bis 1 Uhr geöffnet
  • 24-h-Rezeption und -Zimmerservice
  • Business Corner: 24 Stunden kostenloser Zugang, ausgestattet mit Computer und Drucker
  • Zusätzliche Gratisleistungen:
    • Eintrittskarten für Holland Casino
    • Stadtpläne
    • Gutschein: VIP-Einladung zum Maasmechelen Village Outlet

Pro

  • tolle Erreichbarkeit der wichtigsten Sehenswürdigkeiten
  • unweit der Anlegestelle für Bootsfahrten auf der Maas
  • großzügige Zimmer, viele mit Blick auf Maas/Altstadt
  • sehr freundliches Personal
  • Restaurant bietet exzellente Küche mit Blick auf Maas/Altstadt
  • kostenfreies WLAN
  • Wasserkocher für schnellen Kaffee/Tee auf dem Zimmer
  • Badewanne
  • Bademantel/Pantoffeln

Contra

  • Design wirkt altbacken auf mich
  • mehr Steckdosen wären schön
  • Weg Parkgarage – Hotel ist nicht barrierefrei, d.h. Treppe hinauf/hinab
  • Website ist eher schlecht auf Deutsch übersetzt
  • Buchungsportal war trotz Spracheinstellung Deutsch nur auf Niederländisch
  • Bad ist renovierungsbedürftig – Rennovierung wird 2016 nach meinen Informationen durchgeführt
  • kleine Fläschchen statt umweltfreundliche Seifenspender im Bad
  • Parkplatzsituation ist sehr angespannt und 18,50 € für 24 Stunden doch happig

Abschließendes Urteil

Das Crowne Plaza Hotel, Maastricht ist der Platzhirsch vor Ort und liegt in einem spannenden Stadtteil mit vielen wunderbaren Geschäften, die zum Shoppen einladen. Auch die Altstadt mit vielen weiteren Shoppingmöglichkeiten ist nicht weit und gut zu erreichen. Ebenso erreicht man gut die Bootsanlegestelle, von der Boote z.B. zu den Höhlen in den Hügeln vor Maastricht anbieten, doch dazu ein anderes Mal mehr.

Das 4-Sterne-Hotel ist leider von der Einrichtung nicht mein Fall, doch es fehlt an nichts, um hier ein entspanntes Wochenende zu verbringen. Geräumige Zimmer mit großen Betten und einigem Platz, z.B. die Sonnenuntergänge über der Altstadt mitzuerleben, laden auch bei Regentagen zum Verweilen ein. Das Restaurant „de Mangerie“ und deren Restaurantcrew sind ein wahres Highlight, doch auch das japanisch-angehauchte „Kobe“ soll sich lohnen. Das sollte ich vielleicht beim nächsten Mal testen.

Ein weiterer Sonnenuntergangsmoment

Ein weiterer Sonnenuntergangsmoment

Die enge Einfahrt zur Parkgarage war für mich ein wenig Horror, da ich ja eher wenig Auto fahre und Parken auch so schon eine Herausforderung darstellt. Dennoch: alles gemeistert und das Auto war sicher geparkt, ohne stressige und langwierige Suche nach einer freien Parklücke. Dies ist in den kleinen Straßen von Wyck auch eher ein Glücksspiel. Ein Auto ist in der Altstadt von Maastricht übrigens nicht unbedingt nötig. Alle Sehenswürdigkeiten sind gut zu Fuß zu erreichen. Richtig guten Kaffee gibt es bei „coffeelovers“ übrigens direkt gegenüber vom Hotel – mein kleiner Tipp für alle Coffeejunkies. ;)

coffeelovers Maastricht

coffeelovers, Maastricht

horizontalrule

Diese und weitere Fotos sind auf Flickr unter CC-Lizenz zu finden. 

Dieser Test wurden mir aufgrund einer Einladung nach Maastricht durch das Crowne Plaza Hotel, Maastricht und MZ Communications ermöglicht. Meine Meinung bleibt davon unberührt. Mehr zu Maastricht demnächst. 

* Die mit diesem Sternchen gekennzeichneten Links sing sog. Affiliate-Links. Buchst Du z.B. das Hotel über eine Buchungsplattform, so erhalte ich dafür eine kleine Provision, die mir hilft, das Blog aufrecht zu erhalten. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Romy (*1981) hat ihre Heimatbasis in der Ruhrmetropole Dortmund, Deutschland und arbeitet als Blogger und Freelancer im Bereich Social Media und Community Management.

Sie ist Blogger seit 2006.
Sie bloggt auf Deutsch über Reisen seit 2013.
2016 startet sie auch einen englischen Reiseblog.

Flattr this!