HotelZimmerCheck: Falkensteiner Hotel, Belgrad

Belgrad? Immer noch habe ich zerbombte Häuser, zerschossene Autos und flüchtende Menschen im Hinterkopf, wenn ich an Serbien, den Balkan und eben die serbische Hauptstadt denke. Doch nach dem Bürgerkrieg in Ex-Jugoslawien ist der Balkan zur Zeit einer der spannendsten Gegenden für Reisen – und Belgrad eine der boomenden Städte. Partys in den Hausbooten auf der Save sind preiswert und vielleicht eine Alternative für Junggesellenabschiede. In rund 1,5 Stunden ist man von München oder Frankfurt mit dem Flieger in Belgrad. Nach einer kurzen Fahrt gelangt man nach Novi Beograd (Neu-Belgrad), wo auch das noch relativ neue Falkensteiner Hotel zu finden ist, in dem ich Ende Mai zwei Nächte verbrachte.

Falkensteiner Hotel, Belgrad

Falkensteiner Hotel, Belgrad

Details rund um das Falkensteiner Hotel in Belgrad

Falkensteiner Hotels sind eine in Deutschland unbekannte Kette – die Österreicher haben schlichtweg keine Hotels in Deutschland. Dafür gibt es 30 Hotels und 3 Residences in einigen der alten K&K-Ländern wie Serbien und Kroatien sowie natürlich in Österreich. Das Hotel in Belgrad zählt dabei zu den neueren Hotels und wurde vom Stararchitekten Boris Podrecca als 4 Sterne Superior Hotel inklusive Spa/Wellness- und Businessbereich entworfen. Ein bisschen Luxus im Umfeld des 1948 entstandenen Stadtteils, der größtenteils von kommunistischen Plattenbausiedlungen wie dem Genex-Turm (architektonischer Stil: Brutalismus – sagt schon viel aus) geprägt ist.

Novi Beograd, Blick vom Falkensteiner Hotel

Novi Beograd, Blick vom Falkensteiner Hotel

Für eine größere Ansicht der Bilder bitte ein Bild anklicken.

Die Fassade mutet auch sehr futuristisch an, ringsherum ist noch etwas Brachland – wie aus der Zeit gefallen wirkt der Komplex, auch wenn eigentlich der Rest von Novi Beograd eher an Ost-Berlin der 1960er/70er Jahre erinnert. Innen ist das Hotel großzügig und luxuriös ausgestattet, teilweise sehr plüschig, aber nicht kitschig. Bestimmte Bereiche des Hotels, wie z.B. das Restaurant oder die Zigarrenlounge sind farblich abgesetzt und tragen den Namen von Mineralien.

Hematite Cigar Lounge (Hämatit Zigarrenlounge) im Falkensteiner Hotel, Belgrad

Hematite Cigar Lounge (Hämatit Zigarrenlounge)

Passt am Besten: von Einzelreisenden über Paare bis hin zu Geschäftsreisenden ist das Hotel für jeden geeignet, die etwas mehr als den Standard wollen

Location: im Zentrum von Novi Beograd in Belgrad, Serbien

Adresse: Falkensteiner Hotel Belgrade, Bulevar Mihaila Pupina 10K, RS-RS- 11000 Belgrade

Preis: ab 99 Euro/Nacht laut Website, bei HRS und Booking gibt es teilweise schon Angebote um die 80 Euro/Nacht

Das Hotelzimmer im Falkensteiner Hotel in Belgrad

Im Falkensteiner Hotel in Belgrad gibt es insgesamt 5 Zimmerkategorien: Comfort Zimmer, Family Suite, Deluxe Zimmer und Junior sowie Senior Suite. Welches Zimmer ich genau hatte, kann ich gar nicht sagen. Es war definitiv größer als die 24 qm des Comfort Zimmers, so dass ich davon ausgehe, dass ich entweder ein Deluxe Zimmer oder einen Teil einer Family Suite hatte. Ein großzügiges Zimmer im Eckbereich des Hotels mit einem Doppelbett mit Blick raus auf die Straße, einem abgetrennten Bereich für Garderobe, Safe und Minibar und einer Toilette getrennt vom restlichen Bad. Doch komm einfach mit auf einen kleinen Rundgang durch mein Zimmer:

Ein paar weitere Impressionen vom Hotelzimmer:

Hotelzimmer 216, Falkensteiner Hotel, Belgrad

Hotelzimmer 216

Allgemein

  • gut gelegen zwischen Flughafen und Altstadt von Belgrad
  • 170 Zimmer und Suiten
  • Comfort Zimmer: 24 qm, Family Suite: 2 Zimmer (ca. 33 + 24 qm), Deluxe Zimmer: 33 qm (inkl. Zutritt zur Business Lounge), Junior Suite: 36 qm, Senior Suite: 60 qm
  • Acquapura City SPA Wellnessbereich mit Außenterrasse inkl. wunderschöner Aussicht auf Belgrad
  • Fitnessbereich
  • Meeting- und Konferenzbereich: 700 qm
  • Restaurant
  • Bar
  • Zigarrenlounge
  • Tiefgarage
  • Familienprogramm Falky in the City
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet, kalt und warm
  • Frühstück wochentags 06:30-10:30 Uhr, Wochenende 07:00-11:00 Uhr
  • Möglichkeit des Early-Bird-Frühstücks von 05:00-07:00 Uhr mit kleinerer Auswahl
  • Bar: 09:00-01:00 Uhr
  • Restaurant: 06:30-23:30 Uhr
  • Check-out: bis 12 Uhr, Einchecken: ab 14 Uhr, Late Check-out gegen Gebühr
  • WLAN kostenfrei im ganzen Hotel
  • Haustiere sind nicht gestattet

Freundliches Personal, welches zumindest Englisch, aber auch oft Deutsch spricht. Die Küche ist ausgezeichnet und uneingeschränkt zu empfehlen. Generell kann man in Belgrad gut essen – auch wenn der Balkan als sehr fleischlastig bekannt ist -durchaus auch vegetarisch. Novi Beograd ist darüber hinaus ein sehr grüner Stadtteil und nicht weit hinter dem Hotel geht ein Weg runter zu einem Seitenarm der Donau bzw. zur Save, wo sich viele Restaurants befinden. Mit dem Bus oder Taxi erreicht man schnell die in 3 km entfernt liegende Altstadt mit den Sehenswürdigkeiten der Stadt oder den Partybooten direkt an der Brankov most (Brücke), die Novi Beograd mit der Altstadt verbindet.

Pro

  • modernes Gebäude
  • gut zu erreichen vom Flughafen und Altstadt aus
  • großzügige Zimmer mit schöner, moderner Einrichtung
  • weitläufiger Bar/Lobby-Bereich zum Verweilen
  • Wasserkocher für Tee/Kaffee auf Zimmer
  • Minibar
  • Kissenmenü, wenn man speziellen Wunsch für ein spezielles Kissen hat
  • bequemes Bett
  • sehr gute Auswahl beim Frühstück
  • exzellente Küche
  • freies WLAN
  • ausreichend Parkmöglichkeiten
  • Personal spricht zum Teil auch Deutsch
  • freie Nutzung des Spa-Bereichs (Sauna mit Blick auf die Stadt, Dampfbad)
  • Badeschlappen/FlipFlops sind von guter Qualität
  • viele Steckdosen im Zimmer/neben dem Bett
  • umweltfreundliche Seifenspender
  • Klimaanlage

Contra

  • für die Sehenswürdigkeiten von Belgrad etwas zu weit außerhalb
  • Minibar eher mit westeuropäischen Preisen, obwohl Belgrad sonst sehr preiswert ist
  • mir fehlte beim Spa ein kleines Abkühlbecken bzw. ein Pool
  • Fahrstuhl braucht gefühlt ewig
  • Straße ist etwas laut

Abschliessendes Urteil

Wer in einer preiswerten Stadt dennoch nicht auf etwas Luxus verzichten möchte, ist hier richtig. Hier kann man es sich gut alleine oder zu zweit gut gehen lassen. Mit etwas Kleingeld kommt man leicht mit dem Taxi in die Altstadt für die Sehenswürdigkeiten oder kann romantisch am Flussufer zu einem der nahegelegenen Restaurants oder zur Anlegestelle für eine Schiffrundfahrt bummeln. Wer lieber Zeit im Hotel verbringt, kann im Spa entspannen und auf der Aussenterrasse den Sonnenuntergang über Belgrad bei ein paar Cocktails genießen. Auch die Bar und das Restaurant – und wer gerne raucht: die Zigarrenlounge – laden zum Verweilen ein.

Panorama von Novi Beograd bei Sonnenuntergang

Panorama von Novi Beograd bei Sonnenuntergang

horizontalrule

Nach Belgrad wurde ich von Falkensteiner Hotels und ihrer Agentur eingeladen. Meine Meinung bleibt davon unbeeindruckt. Mehr zu Belgrad veröffentliche ich demnächst hier. 

Diese und weitere Fotos finden sich unter CC-Lizenz auf Flickr.

Flattr this!